23.11.11 14:13 Uhr
 102
 

Renault: Ideenwettbewerb zum 50. Geburtstag des R4

R4 hat bei Renault einen ähnlichen Kultstatus wie der Käfer bei Volkswagen. Nach wie vor ist es der meistverkaufte Wagen in Frankreich. Nun feiert er seinen 50. Geburtstag. Von 1961 bis 1992 wurden auf der ganzen Welt über acht Millionen Autos verkauft. Allerdings wurde das Modell nicht neu aufgelegt.

Das liegt nicht an zu wenig Ideen. Im Rahmen eines Kreativwettbewerbs wurden über 3.000 Entwürfe aus aller Welt eingereicht. Beim Wettbewerb sollte der Blick auf einer Anpassung des Designs an moderne Automobile und ihre Anforderungen gelegt werden. Reine Retromodelle waren nicht gefragt.

Es gab dabei Entwürfe für Cabrios oder für den R4 als reinen Freizeitwagen. Es gab interessante Modelle für Solarnutzung und andere Umweltschutzideen. Sieger wurde ein Entwurf aus Großbritannien, der einen speziellen Motor entwickelte. Trotzdem werde es wohl keine Neuauflage des Wagens geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Geburtstag, Design, Renault, Wettbewerb
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 14:20 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nostalgie pur - mein drittes: Auto war ein hellgrüner R4. Fuhr ihn unheimlich gerne, das Auto mit der "Onanierschaltung", so nannte man die langgezogene Gangschaltung. Mit diesem Auto fuhr ich meine damalige Freundin abends schnell mal von München heim nach Regensburg. Hatte mit dem Fahrzeug nie Probleme. Einfach ein herrliches Unikum...
Für die heutige Jugend wäre so ein Wagen wieder richtig yuppie...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?