23.11.11 14:08 Uhr
 1.207
 

"Berg Heil!": Alpenverein beschäftigt sich mit faschistischer Vergangenheit

Das Alpin-Museum in München widmet sich in seiner aktuellen Ausstellung einem brisanten Thema.

In "Berg Heil!" geht es um die faschistische Vergangenheit des Alpenvereins, wobei der titelgebende alpinistische Gruß viel älter ist als das nationalsozialistische "Heil Hitler!".

Laut Ausstellung war der Alpenverein jedoch schon lange vor dem Ersten Weltkrieg antisemitisch eingestellt und vertrat einen extremen Deutsch-Nationalismus, "er grenzte jüdische Bergsteigerinnen und Bergsteiger weit vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten aus", so ein Mitarbeiter.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Berg, Vergangenheit, Antisemitismus, Nationalsozialismus, Heil
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 17:59 Uhr von ente214
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
geht nicht ums "heil", freunde, sonder um die allgemeine geschichte des vereins, wie die news ja auch korrekt wiedergegeben hat. warum lest ihr nicht erst, und schreibt dann?

@joe
dir scheints ja ultra-schlecht zu gehen, wenn dir sogar die aufarbeitung von geschichte zu viel ist.
Kommentar ansehen
23.11.2011 21:51 Uhr von ihateu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nächste woche: nazi-fischer: petri heil - die aufarbeitung

hm... rtl könnte doch so eine dokutainment(*) serie drehen


(*) alles fake as usual


@ente
weils so lustiger ist :)

[ nachträglich editiert von ihateu ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"
Micaela Schäfer: "Ich hatte Sex mit 80 Männern, die meisten waren schlecht"
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?