23.11.11 12:04 Uhr
 198
 

A 9: Zwei tödliche Unfälle fast an der gleichen Stelle

Die Autobahn 9 war zwischen Leipzig und Berlin stundenlang voll gesperrt und konnte erst am heutigen Mittwochmittag wieder freigegeben werden.

In den Tagen zuvor hatten sich an fast der gleichen Stelle zwei tragische Unfälle mit tödlichem Ausgang ereignet.

Am vergangenen Montag war ein Vater mit seinem Kind verunglückt und am folgenden Dienstag ereignete sich eine Massenkarambolage, bei der abermals zwei Tote und viele Verletzte zu beklagen waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Tote, Autobahn, Stelle, Massenkarambolage
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 12:28 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man schon von so gut wie gleichen Stellen schreibt, sollte man auch etwas präziser schreiben und nicht "zwischen Leipzig und Berlin". Die Quelle und der Platz hier hätten es hergegeben...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?