23.11.11 10:51 Uhr
 708
 

Geländeeigentümer bezieht Hartz IV: Wer zahlt Kosten nach Großbrand in Sortieranlage?

Der Hartz-IV-Empfänger Maik N. ist Eigentümer des Geländes in Neuendorf, auf dem eine Sortieranlage staht. Auf ihn werden demnächst sicherlich noch andere finanzielle Problem zukommen.

Seit Montagnacht brennt die Anlage nämlich lichterloh und dies hat auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr sowie die Gesundheit der Menschen in der Umgebung.

Auf Grund fehlender Schneisen konnte die Feuerwehr den Brandherd nicht direkt bekämpfen, sondern musste aus der Luft löschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kosten, Hartz IV, Besitzer, Großbrand
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 11:34 Uhr von artefaktum
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die News ist falsch: Dieser Maik N. ist nicht der Besitzer dieser Anlage, sondern der Besitzer des Grundstücks(!) auf dem sie steht.
Kommentar ansehen
23.11.2011 16:00 Uhr von Noseman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist prinzipiell nicht seltsam: Stellt euch (besonders Du, @Kaputt) mal folgendes Szenario vor:

Kleiner Handwerker mit 2 Gesellen und einem Lehrling hat nach Abzug aller Kosten weniger als den Hartzsatz.

Dann darf er m.W. "aufstocken", und das ist natürlich auch sinnvoller als gleich 3 weitere Personen samt Familien in Arbeitslosigkeit zu treiben.
Kommentar ansehen
23.11.2011 19:23 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Wurst Die Sortieranlage ist eine ehemalige Kartoffelsortierhalle, sprich eine Industrieruine.
Was da brennt ist ein riesiger Müllberg, den der ehemalige Betreiber vor der gesteuerten Pleite auf das Gelände kippen ließ.

@Kaputt
Der "Gesamtwert" dieses Müllhaufens war auch schon vor dem Brand negativ.
Das eigentliche Problem ist, dass der vorherige Betreiber das Gelände mit Sicherheit absichtlich auf halb legale Weise bei der Pfeife "geparkt" hat.
Kommentar ansehen
28.11.2011 17:54 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nosemann: Tja...in der Theorie ist das richtig und soweit sogar logisch. Doch denken gerade die kleinen Sachbearbeiter in den Jobcentern gerne mal gerade von der Wand bis zur Tapete. Er wäre nicht der erste Selbstständige,der vom Amt zur Aufgabe seiner Selbstständigkeit gedrängt wird, obwohl dem Staat in diesem Falle insgesamt mehr Kosten als Nutzen entstehen. Oder anders gesagt: Es gibt Jobcenter,die lieber den Gesamt-Regelsatz zahlen,als "nur" aufstockende Leistungen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?