23.11.11 10:36 Uhr
 568
 

Hamburg: Höhenrettung einer 330-Kilo-Frau aus dem ersten Stock

In Hamburg musste eine massiv übergewichtige 330-Kilo-Frau mit der Höhenrettung der Feuerwehr aus dem ersten Stock gerettet und ins Krankenhaus gebracht werden.

Sie war aus dem Bett gestürzt, es war jedoch unmöglich, sie durch das Treppenhaus zu transportieren.

Die Feuerwehr musste einen speziellen Kran zum Einsatz bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Hamburg, Rettung, Kilo, Übergewicht
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 11:01 Uhr von Wompatz
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn das Überwicht gesundheitlich bedingt ist, dann hab ich schon Mitleid mit der Frau, wo so ein Spektal die Scham dann nur noch größer werden lässt.

Wenn sie jedoch so eine Frustesserin ist, die ihr starkes Übergewicht selber herbeigeführt hat, dann gehört der eine ordentliche Rechnung für den Einsatz gestellt, denn nur dann überlegt sie sich vielleicht mal etwas abzunehmen.
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:30 Uhr von centerofnewsfornet
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wer zahlt die Kosten? Das es diesen Menschen nicht peinlich ist verstehe ich einfach nicht.....
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:58 Uhr von bodensee1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Allgemeinheit zahlt dafür: und ne Frau mit 330 KG wird sicherlich nicht arbeiten.

Krank ist die Frau sicherlich...
Kommentar ansehen
23.11.2011 12:01 Uhr von cialfo
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorpost: Wer zahlt die Kosten bei dummen jungen Menschen die zu schnell fahren, Alkoholikern, bei Rauchern? Bei Skifahrern?

Ab welchem Moment sind wir keine Solidargemeinschaft mehr?
Kommentar ansehen
23.11.2011 17:51 Uhr von Ghostdivision
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@cialfo: Solidarität kann man nur erwarten, wenn man sich selbst solidarisch verhält. Es wird Zeit, diese lasche Justiz und Kuschelpädagogik zu beenden.
Kommentar ansehen
24.11.2011 05:15 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum der frau die schuld geben und nicht denen, die sie füttern? oder denen die seelenruhig zugesschaut haben, wie sie als frau mit normalem gewicht immer immer fetter wurde?
das sind doch die verantwortungslosen. oder denkt ihr, die hat noch selbst gekocht, selbst eingekauft?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?