23.11.11 09:46 Uhr
 1.683
 

Australien: iPad-Besitzer entdeckt aus 8.000 Kilometer Entfernung Einbrecher im Haus

Ein Mann aus Australien entdeckte in seinem Mauritius-Urlaub über sein iPad wie sich Einbrecher gerade über sein Haus hermachten.

Der iPad-Nutzer hatte in seinem 8.000 Kilometer entferntem Haus in Melbourne drei Webcams platziert und hatte so sein Anwesen immer im Auge.

So konnte er live miterleben, wie zwei unbekannte Männer sein Haus durchwühlten. Der Australier informierte von Mauritius aus die Polizei. Die Einbrecher konnten noch am Tatort festgenommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Einbrecher, iPad, Besitzer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 09:55 Uhr von ihateu
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
coole sache: allerdings ist nicht das ei-pad massgebend sondern die webcams!
Kommentar ansehen
23.11.2011 10:03 Uhr von Skymaster100
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Zum Glück hatte der Mann: ein EiPad mit einem anderem Rechner wäre das nicht gegangen.
Kommentar ansehen
23.11.2011 10:50 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dumm gelaufen: fuer die Einbrecher

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:09 Uhr von leerpe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
An alle die hier auf dem iPad rumreiten. Jeder andere Tablet-PC könnte das natürlich auch. In der Quelle steht aber nun mal, dass der Mann ein iPad nutzte. Für die News spielt dies auch absolut keine Rolle, welches Gerät genutzt wurde. Das nun dieses unwichtige iPad zum Thema wird zeigt leider nur an, dass hier viele unreife Personen unterwegs sind.
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:22 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@leerpe: "Das nun dieses unwichtige iPad zum Thema wird zeigt leider nur an, dass hier viele unreife Personen unterwegs sind"

nein, es zeigt wie angepisst die leute hier sind über die ständige apple-schleichwerbung hier. und dein text hier selber ist auch nichts anderes, denn wie oben schon jemand schrieb, nicht das ipad ist der glücksbringer, sondern die webcams...
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:28 Uhr von leerpe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir aus. Wer hier Werbung sieht, soll sie von mir aus auch sehen. Mir persönlich interessiert weder das iPad noch ein anderer Tablet-PC. Ich bin mit meinem Laptop vollends zufrieden.
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:37 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@leerpe: und wieso erwähnst es dann 3 mal? wäre es ein stinknormaler laptop von samsung oder so gewesen, wäre es nur kurz nebenläufig erwähnt worden, und dann auch nicht mit marke, sondern mit dem überbegriff...
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:51 Uhr von leerpe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sir.Locke: Blödsinn. Hätte da Samsung oder von mir aus auch Medion gestanden, hätte ich das auch dreimal genannt. Ihr habt ja alle schon eine regelrechte Apple-Paranoia.
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:54 Uhr von jhnns
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@steffi78
ich gehe mal von deinem nick aus das du 33 bist und es ist unglaublich was du mit deinen 33 schreibst reifegrad eines "was laberscht du"/"hascht du überhaupt gelernt"-Typen


leerpe hats erkannt das hätte jedes andere tablet auch geschafft... nur ihr beschwert euch über iwelche applenews dann bequemt euch doch mal und schreibt anstatt flames über appleprodukte, eine samsung gaylaxy xyz news
Kommentar ansehen
23.11.2011 12:03 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@leerpe: da sind die autoren - gut, nicht du eigentlich - doch selber dran schuld. wenn man jeden tag 10 bis 20 meldungen über irgendwelchen apple-kram lesen muss (zumindest die überschriften) kotzt es die leute irgendwann an. zumal nur ein verschwindend geringer teil dieser news auch interessant ist, der großteil ist schlecht gemachte schleichwerbung mit irgendwelchem blödsinn. und wenn man dann hier 3 mal das produkt ließt worauf der stream zu sehen war muss man sich die frage stellen ob das so bei einem anderen produkt auch so gewesen wäre, und das bezweifel augenscheinlich nicht nur ich. sicherlich kann man die entsprechenden komponenten nennen mit dem das ganze system läuft, aber das widerum ist nicht geschehen.
Kommentar ansehen
23.11.2011 12:48 Uhr von leerpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sir.Locke. ShortNews ist wie eine Zeitung. Auf Zeitungsschlagzeilen, die einem nicht interessieren, reagiert man nicht. Bei SN braucht man nicht die News lesen, wenn einem schon die Überschrift nicht gefällt. Aber viele klicken nur auf die News, um sich dann über die ach so schlechte Welt auszuheulen. Ich für meinen Teil werde so weiter berichten. Ob Leute darin Werbung sehen, müssen sie selber entscheiden. Für mich sind das einfache Nachrichten. Die Produkte kann man ignorieren, wenn man will. So ich klinke mich jetzt aus. Muss auf Arbeit.
Kommentar ansehen
23.11.2011 12:55 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leerpe: mach das, viel spaß und laß dich nicht stressen :)
Kommentar ansehen
23.11.2011 15:03 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat bestimmt vor seinem Urlaub mit seinem IPad lang bei FB und Twitter angekündigt in welchem Zeitraum er seinen Urlaub auf Mauritius verbringt. Tja so sind eben die Tücken und der Nutzen moderner Medien und deren Technik.
Kommentar ansehen
23.11.2011 18:02 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und hat es ihm was genützt?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?