23.11.11 08:45 Uhr
 62
 

Ägypten: Trotz Zugeständnisse der Armee kein Ende der Unruhen

Tausende Ägypter besetzen weiterhin den Tahir Platz in Kairo, trotz einem Angebot der Armee, die Machtübergabe in zivile Hände zu beschleunigen.

Nach viertägigen Zusammenstößen, verkündete der Feldmarschall Mohamed Hussein Tantaw, dass die Präsidentschaftswahlen schon im Juli 2012 abgehalten werden sollen. Doch vielen Protestlern reicht dies nicht, sie fordern, dass der Feldmarschall zurücktritt.

Proteste sollen auch in anderen Städten auf die Straße getragen worden sein. Nicht bestätigte Meldungen besagen, dass scharfe Munition eingesetzt wurde. Gewöhnlich bleibt es jedoch bei der Verwendung von Tränengas und Gummigeschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghostdivision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Ägypten, Armee, Präsidentschaftswahl
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben