22.11.11 23:56 Uhr
 300
 

Tankstellenraub in Bochum: Wenig Beute, hohe Haftstrafe

Ein Mann hatte im August diesen Jahres in Bochum eine Tankstelle überfallen. Als er die Angestellte nach Arbeitsende mit Waffengewalt dazu bringen wollte, wieder in die Tankstellenräume zu gehen, brach die Frau vor lauter Angst zusammen und konnte nichts mehr machen.

Der 35-jährige Täter entwendete deshalb nur die Handtasche der Frau und türmte mir 15 Euro Bargeld.

Für diese Tat muss der Mann für fünf Jahre hinter Gittern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Überfall, Bochum, Haftstrafe, Beute
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 23:56 Uhr von mcbeer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat sich doch mal richtig gelohnt. Wenig Geld erbeutet, dafür fünf Jahre Kost und Logie auf Staatskosten.
Kommentar ansehen
23.11.2011 02:22 Uhr von Lichqueen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Depp.
Kommentar ansehen
23.11.2011 06:15 Uhr von kobold2001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre Haft: Diese Haftsatrafe kosten jetzt den Steuerzahler rund 350.000 Euro, und nun ist die Frage wer ist jetzt der Bestrafte
(da sind 2 Volltagstellen für 5 Jahre)
Kommentar ansehen
23.11.2011 07:29 Uhr von wrigley
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Der hatte bestimmt noch Dreck am Stecken. Glaub nicht, dass er nur deswegen 5 Jahre in den Knast muss.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?