22.11.11 22:45 Uhr
 1.017
 

So könnte der neue BMW M4 aussehen: Polnischer PC-Künstler zeigt M3-Nachfolger

Erst in zwei Jahren könnte der Nachfolger des aktuellen BMW M3 Coupé zu den Händlern kommen - dann allerdings unter der Namen BMW M4 Coupé.

Ein polnischer PC-Retoucheur gibt nun einen ersten Ausblick auf einen möglichen Coupé mit dem neuen Namen. Unter der Haube des M4 könnte ein 450 PS starker Sechszylinder mit zwei Turboladern für Vortrieb sorgen.

Die weiterhin unter dem Namen M3 geführte BMW-Limousine soll bereits 2013 auf den Markt kommen.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, PC, Künstler, Nachfolger, Coupé
Quelle: www.evocars-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 23:29 Uhr von nonotz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
keine news: das ist keine news, das ist reine spekulation

siktir lan!
Kommentar ansehen
23.11.2011 00:03 Uhr von artemi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jebote!!
Kommentar ansehen
23.11.2011 00:19 Uhr von Ribl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gesundheit
Kommentar ansehen
23.11.2011 00:24 Uhr von Horndreher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was wenn der PC-Künstler heimlich: an einem Mac gearbeitet hat. Also früher (tm) nannte man solche Leute ja einfach Grafiker. Aber gut, "Ein Grafiker zeigt wie der neue BMW nie aussehen könnte" Verkauft sich nicht so gut. Aber mit irgendwelchen fantastischen Wortgebilden über die Inhaltslosigkeit hinweg blenden zu wollen kann doch auf Dauer auch nicht funktionieren.

[ nachträglich editiert von Horndreher ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?