22.11.11 19:06 Uhr
 155
 

England: Londons Banker genehmigen sich sattes Gehaltsplus

Diese Nachricht dürfte den Briten nicht schmecken. Nach aktuellen Erhebungen haben sich nämlich die Banker in Londons Finanzviertel in den letzten zwölf Monaten ein Gehaltsplus von satten zwölf Prozent gegönnt.

Diese Nachricht birgt deshalb soviel Brisanz, da die britische Wirtschaft zur Zeit mit schwerwiegenden Problemen kämpft. So liegt die Inflationsrate zum Beispiel bei fünf Prozent, die Löhne der Arbeiter stagnieren und die Arbeitslosigkeit liegt so hoch wie seit vielen Jahren nicht mehr.

Insgesamt wurden 1380 Banker für diese Erhebung befragt. Somit verdienen die Finanzexperten jetzt rund 83.000 Pfund pro Jahr. Das Landesweite Durchschnittseinkommen beträgt dagegen lediglich rund 30.000 Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England, Gehalt, Arbeitslosigkeit, Inflation, Banker
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 08:51 Uhr von Stigma_Bln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Banker in England muss man sein! Das zeigt doch wieder einmal, dass die Leute in den Banken den Sinn der Realität verfehlen!
Banker kommen gleich nach Politiker und Broker

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?