22.11.11 18:28 Uhr
 445
 

USA: Baby wurde auf Diät gesetzt und erlag fast dem Hungertod

In den USA hat ein Elternpaar das eigene Baby gleich nach der Geburt auf eine Radikal-Diät gesetzt. Das Baby wog bei der Geburt 3.600 Gramm und war den Eltern zu dick.

Die Eltern haben ihr Baby mit der Diät nahe an den Hungertod gebracht. Wäre ihnen das Kind nicht von Behörden entzogen worden, wäre es vermutlich gestorben.

Das Kind konnte sich in den 14 ersten Monaten aufgrund der mangelhaften Ernährung nicht normal entwickeln und wird jetzt aufgepäppelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawkfire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Baby, Behörde, Körperverletzung, Diät
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 18:28 Uhr von Hawkfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eltern wollten kein dickes Kind und haben deshalb beschlossen, ihr Baby auf eine Diät zu setzen. Und haben es dadurch sogar beinahe umgebracht. Meiner Meinung nach unbegreiflich.
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:35 Uhr von norge
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mutter: hätte bei sich anfangen sollen, die häßliche kuh...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?