22.11.11 17:50 Uhr
 437
 

Vater und Sohn nach 34 Jahren wieder vereint, nachdem Sohn bei Piratenangriff entführt wurde

Nach 34 Jahren traf ein Vater endlich seinen lange vermissten Sohn am Flughafen von Rochester (UK) wieder. Er trägt mittlerweile einen anderen Namen. Der Vater Hao Truong (54) war damals bei einem Piratenangriff zum Sterben über Bord geworfen worden. Nach 16 Stunden auf dem Meer wurde er von Fischern gerettet.

Die beiden waren im Dezember 1977 auf einem Boot getrennt worden, das Kriegsflüchtlinge von Vietnam nach Thailand transportierte. Piraten kaperten das Schiff und töteten die Mutter. Die Freibeuter schwärmten von dem süßen, sieben Monate alten Baby und nahmen es kurzerhand mit.

Diesen Sommer erhielt der Vater, der mittlerweile in den USA lebt und eine neue Familie hat, einen Tipp über den Aufenthaltsort des Sohnes. Er war sich in all den Jahren der Suche sicher, dass sein Sohn noch lebte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vater, Angriff, Sohn, Piraten, Vietnam, Vereinigung
Quelle: www.nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?