22.11.11 17:41 Uhr
 93
 

Homburg: Fünf auf der A8 streunende Kühe seit gestern auf der Fahndungsliste

Fünf Rinder werden seit gestern auf der A8 bei Homburg (Saarpfalz-Kreis) immer wieder von Autofahrern gesichtet. Polizei ist seither bemüht, die gemeldeten und verkehrsgefährdeten Tiere auf ihre Weide zurück zu treiben.

Die Aktion hatte gestern 18 Polizisten zu dem Einsatz gefordert. Auch zwei Polizeihunde wurden zu dieser Aktion hin beordert. Nachdem die fünf Ausreißer zunächst weggescheucht worden waren, seien sie jedoch wieder aus einem Dickicht aufgetaucht.

Heute meldeten Autofahrer auf der A8, dass zwischen Limbach und Einöd wiederum die Kühe auf der Fahrbahn unterwegs sind. Kurz danach wurden drei der fünf Kühe von der Polizei mittels Betäubungsgerät aus dem Verkehr gezogen. Zur vorsichtigen Fahrweise der PKW-Fahrer wird nach wie vor aufgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Kuh, Fahndung, A8
Quelle: www.sol.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?