22.11.11 16:59 Uhr
 44
 

Deutsche Börse: Plan über US-Tochter ISE ins Pferdewettengeschäft einzusteigen

Die ISE, eine US-Tochter der Deutschen Börsen in Frankfurt, will jetzt bei Pferdewetten aktiv werden. Daher muss das Handelssystem so umgebaut werden, dass es auch für Sportwetten passt.

Tom Ascher, Strategievorstand der Derivatetochter der Deutschen Börse, erklärte gegenüber dem "Handelsblatt": "Die Gespräche für einen ersten Geschäftsabschluss laufen gut."

Pro Jahr werden in den Vereinigten Staaten von Amerika rund zehn Milliarden US-Dollar bei Pferdewetten umgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Börse, Einstieg, Deutsche Börse
Quelle: www.ruhrnachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 17:10 Uhr von Nico2802
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pferdewetten und die Börse: Da haben sich zwei gefunden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?