22.11.11 16:47 Uhr
 502
 

Texas: Kleiner Junge rief Notruf unter dem Bett liegend, als Einbrecher seine Eltern bedrohte

Ein kleiner Junge aus dem US-Bundesstaat Texas wurde zum Held, nachdem er einem bewaffneten Einbrecher, der durch die Hintertür gewaltsam ins Haus gelangte, die Tour vermasselte.

Der Bewaffnete bedrohte fünf Familienmitglieder mit seiner Waffe und verlangte Geld von ihnen.

Der mutige junge versteckte sich unter einem Bett und rief den Notruf 911, blieb so lange in der Leitung, bis die Polizei eintraf. Der Täter konnte zwar flüchten, kurz darauf konnte man jedoch einen Verdächtigen festnehmen. Er hatte eine gestohlene Geldbörse und eine Waffe bei sich.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Haus, Bett, Notruf, Versteck
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 17:02 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Der: weiße Täter konnte flüchten, aber kurz danach konnte man einm schwarzen eine Geldbörse und eine Waffe unterscheiben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?