22.11.11 15:46 Uhr
 275
 

Paris: Zwei Jungen (12 und 13) mit 160 km/h unterwegs

Kontrollierende Gendarmen auf Motorrädern waren auf der Autobahn ziemlich verblüfft, als sie einen Autofahrer wegen zu hoher Geschwindigkeit stoppen wollten: Es handelte sich jedoch um Kinder, die alleine in dem PKW saßen.

Wer von den beiden Zwölf- und 13-Jährigen nun am Steuer saß und das Fahrzeug lenkte, war später nicht so von Bedeutung - die beiden Insassen waren minderjährig.

Wären die Jungen nur mit 130 km/h auf der Autobahn gefahren, hätte keine Kontrolle stattgefunden. Doch das zu schnelle 160 km/h schnelle Tempo wurde ihnen zum Verhängnis. Beiden fehlte auch noch ein Ausweis. Nun wurden sie in ein Jugendheim verbracht.