22.11.11 15:46 Uhr
 277
 

Paris: Zwei Jungen (12 und 13) mit 160 km/h unterwegs

Kontrollierende Gendarmen auf Motorrädern waren auf der Autobahn ziemlich verblüfft, als sie einen Autofahrer wegen zu hoher Geschwindigkeit stoppen wollten: Es handelte sich jedoch um Kinder, die alleine in dem PKW saßen.

Wer von den beiden Zwölf- und 13-Jährigen nun am Steuer saß und das Fahrzeug lenkte, war später nicht so von Bedeutung - die beiden Insassen waren minderjährig.

Wären die Jungen nur mit 130 km/h auf der Autobahn gefahren, hätte keine Kontrolle stattgefunden. Doch das zu schnelle 160 km/h schnelle Tempo wurde ihnen zum Verhängnis. Beiden fehlte auch noch ein Ausweis. Nun wurden sie in ein Jugendheim verbracht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Junge, Paris, Verkehrsdelikt, Geschwindigkeitsübertretung
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?