22.11.11 15:41 Uhr
 95
 

Raumfahrt: Sojus-Landung in der Steppe von Kasachstan

Nach 167 Tagen landete die Sojus-Kapsel wieder sicher auf der Erde. Die drei Astronauten landeten bei klirrender Kälte und starkem Wind in Kasachstan. Durch den Wind landete die Kapsel unplanmäßig auf der Seite, die drei Astronauten seien aber gesund.

Knapp zweieinhalb Stunden nach der Abkopplung von der Internationalen Raumstation ISS wurde die Landung ausgelöst. Auf dem Flug wurden noch weitere Tests durchgeführt. Mit Hubschraubern, Flugzeugen und Geländewagen wurden die Männer geborgen.

Mit der Abkopplung wurde das Kommando auf der ISS von einem US-Astronaut übernommen. Zusammen mit zwei russischen Kollegen stellt er die 30. Stammbesetzung. Die nächste Mannschaft, darunter ein Niederländer, kommt am 23. Dezember in die Umlaufbahn der ISS.


WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ende, Kälte, Raumfahrt, Landung, Sojus
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 15:52 Uhr von sirana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ahja "Mit der Abkopplung wurde das Kommando auf der ISS von einem US-Astronaut übernommen. Zusammen mit zwei russischen Kollegen stellt er die 30. Stammbesetzung."


Nur doof... das es der Amerikaner, ein Russe und ein Japaner waren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?