22.11.11 15:21 Uhr
 3.841
 

Recep Tayyip Erdogan: Deutschland soll sich die Türkei zum Vorbild nehmen

Recep Tayyip Erdogan, der türkische Premierminister, fordert, dass die rechtsextremen Morde in Deutschland zügig aufzuklären seien. Als Vorbild für Deutschland in dieser Sache sieht er die Türkei.

In seiner Rede sprach er auch von deutschen Verschwörungen gegenüber der Türkei und den Türken, an denen auch Kreditinstitute und Stiftungen beteiligt sein sollen.

Letzten Monat behauptete er noch, dass deutsche Kreditinstitutionen verdeckt Gelder an die PKK liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Forderung, Recep Tayyip Erdogan, Vorbild
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 15:25 Uhr von Havocaveli
 
+16 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:25 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Er meint wohl solche Blogs wie: Megadebakel.blogspot.com
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:31 Uhr von Havocaveli
 
+7 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:34 Uhr von Bayernpower71
 
+53 | -5
 
ANZEIGEN
spontan: fällt mir tatsächlich was ein wozu die Türkei als Vorbild für Deutschland sein kann. Und zwar im Umgang mit kriminellen Ausländern. Wär doch Top so etwas aus der Türkei zu übernehmen. Die Türkei wäre zufrieden etwas von ihnen übernommen zu haben und wir wären zufrieden.

Der Gedanke hat was ^^
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:40 Uhr von blackpope
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Was mischt der sich in unsere Probleme ein; die Form, die Art - lasst mich darauf schliessen .. dass die Türkei - Deutschland übernehmen will und so durch die Hintertüre (Doppeldeutigkeit vollkommen beabsichtigt) in die EU will..

Aber nicht mit uns, du alter Muscheltaucher..
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:44 Uhr von Rechthaberei
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
In keinem anderen Land auf der Welt gibt es so: viele Journalisten in Haft.
Zuvor belegten China und der Iran mit je 34 inhaftierten Journalisten die ersten Ränge der Liste.

http://www.yenivatan.com/...
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:51 Uhr von m.a.i.s.
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube: Alice Schwarzer hat das was dagegen, künftig mit Kopftuch rumlaufen zu müssen. Hr, Erdogan sollte das noch mal mit ihr diskutieren, finde ich...
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:52 Uhr von m.a.i.s.
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Nachtrag: die Diskussion bitte live im Fernsehen übertragen, die ist bestimmt interessant :-)
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:58 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Immer wieder beschweren sich hier bei Shortnews: einige das es bei Türkei-News rechte Ansichten gibt.
Das gibt´s im Spiegel-Forum dann aber erst recht, bloß mit noch gebildeteren Rechten:

http://forum.spiegel.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:03 Uhr von Rechthaberei
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Im Übrigen kann Herrn Erdogan "empfohlen" werden, sich um die "Grauen Wölfe" zu kümmern, die nicht ausschließlich in Deutschland ihre nationalistische Propaganda ausbreiten.
Als 2009 in Malatya deutsche Christen, Mitarbeiter in einem Verlag (u.a. Herr Geske) von fanatischen Türken überfallen, gefesselt, gefoltert und ihnen schließlich die Kehle durchgeschnitten wurde, fand man bei den festgenommenen Tätern nationalistisches Material. Lange davor wurde vor solchen Anschlägen gewarnt. Die türk. Behörden haben sich keinen Deut darum gekümmert, die bereits mehrfach bedrohten Verlagsmitarbeiter nicht geschützt.
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:06 Uhr von m.a.i.s.
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich nur: ob die Türkische Regierung wirklich glaubt, dass man sie in die EU lässt, wenn die den Deutschen ständig ans Bein pisst! Das ist wie im Sandkasten:" Wenn du mich nicht mitspielen lässt, dann sag ich jedem, dass du blöd bist!"
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:12 Uhr von Rechthaberei
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Gut, nehmen wir das türkische Vorbild: 1. Dann hat es diese Morde nie gegeben - oder es waren zumindest keine rassistischen Morde. Wer etwas anderes behauptet, wird verhaftet und gemäß dem Paragraphen xyz (Beleidigung des Deutschtums - muss noch eingeführt werden) verurteilt.

2. Zukünftige Forderungen von irgendwelchen läppischen Minderheiten werden übergangen - der Bau weiterer Moscheen ist zwingend ab sofort verboten. Grundstücke dürfen von muslimischen Verbänden etc. nicht erworben werden, eine Ausbildung von Imamen ist nicht vorgesehen.

3. Deutschland behält sich vor, seine weniger begüterten und chancenlosen Mitmenschen in Zukunft in Richtung Türkei abzugeben - die Bereitstellung eines passenden Sozialsystems von türkischer Seite ist selbstverständlich. Familiennachzug spätestens nach einem Jahr.

Kommentar aus dem Spiegel-Forum:
http://forum.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:18 Uhr von TrancemasterB
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Der soll einfach mal die Schnauze halten.

Irgendwann knallt es nochmal wegen so dämlicher aussagen.
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:36 Uhr von Perisecor
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Als Deutschland das Streubomben-Verbot ratifizert hat, habe ich gleich gesagt, dass es dafür gute Anwendungsmöglichkeiten gibt und man seine Lager nicht leeren sollte...
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:09 Uhr von Norman-86
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Deutschland soll sich die Türkei zum Vorbild nehmen"

NEE bloß nicht..
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:11 Uhr von Alh
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hahahahahaha: hahahahahahahahahahaha!
Ich kann gar nicht mehr aufhören mit Lachen!
Mann, ist das eine Witzfigur, diese Oberhaselnuss!
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:18 Uhr von Floppy77
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die Türkei als Vorbild bei: Menschenrechten und Religionsfreiheit zu nehmen könnte witzig werden, allerdings nicht für Erdogan.
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:21 Uhr von Nothung
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Rechthaberei: 8. Die Erwähnung des Holocaust wird wegen Beleidigung Deutschlands unter Strafe gestellt.
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:28 Uhr von ElChefo
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich was verpasst?
War wieder Tag der offenen Tür im Zoo?

Merkt der Typ eigentlich nicht, wie lächerlich er sich macht?
Immerhin gehen wir nicht hin und bombardieren sezessionistisch veranlagte bayrische Dörfer.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:10 Uhr von ElChefo
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Lewis: "Und was ist mit der Polizistin? Achso, die war ja Deutsche. Das ist natürlich ganz was anderes."

Wusstest du das noch nicht?
Deutsche sind in der türkischen Rhetorik nur Austauschware, ein Opfervolk.
Hier scheint sich zu bestätigen, was Graue Wölfe und Gesinnungsgenossen hierzulande schon lange offen propagieren, nämlich, das diese Meinung nicht nur bei Auslandstürken, sondern auch bei ihrer Zentralverwaltung vorwiegend präsent ist.
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:22 Uhr von film-meister
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube: Konstantin ist genauso geschockt wie ich....dass diese News NICHT von ihm ist*lol
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:40 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lewis: Nach seinen kommentatorischen Bereicherungen der letzten Tage wird er das nicht mehr lange tun.
...aber hey, was rede ich. Dauert ja nicht lange bis zum nächsten Account.
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:45 Uhr von dani-i-i
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
lächerlich: ich kann es einfach nicht fassen was er sich denkt...
hauptsache in der türkei werden immer noch hunderte christliche morde begangen und er sagt man solle sich die türkei als vorbild nehmen
manchmal frage ich mich wie so jemand staatschef werden kann
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:53 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lewis armselige Existenzen.

...sehen wir es doch mal realistisch:
Der Einwegflug Frankfurt -> Istanbul wäre die schönste Zeit seines Lebens. Hier nicht gewollt, dort nicht akzeptiert. Bleiben diese 2h55m in bequemen Economy-Class-Sitzen.
Kommentar ansehen
22.11.2011 19:17 Uhr von mueppl
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nach wie vor kommen viele der Asylsuchenden aus der modernen,vorbildhaften und aufstrebenden Türkei. Von wem oder was werden diese Türken eigentlich verfolgt?

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?