22.11.11 15:05 Uhr
 262
 

Südkorea: Politiker zündet Tränengasgranate im Parlament

Bei der Abstimmung über ein Freihandelsabkommen zwischen Südkorea und den USA ist es im Parlament in Seoul zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Politiker zündete vor der Abstimmung eine Tränengasgranate im Parlament.

Im Fernsehen waren Bilder von Abgeordneten zu sehen, die sich die Augen rieben und husteten. Das Abkommen wurde trotzdem mit 157 zu sieben Stimmen ratifiziert.

Durch das Freihandelsabkommen sehen viele Südkoreaner ihre Arbeitsplätze in Gefahr. Demonstranten und die Opposition hatten auch in der Hauptstadt Seoul gegen das Freihandelsabkommen mit den USA protestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz