22.11.11 15:03 Uhr
 1.277
 

Vor 25 Jahren: Mike Tyson wird jüngster Boxweltmeister aller Zeiten

Am 22. November 1986 dauert es gerade einmal 335 Sekunden, um eine neue Box-Ära einzuläuten. Der gerade einmal 20 Jahre alte Mike Tyson besiegt vor 8.800 Zuschauern im Hilton Hotel in Las Vegas den amtierenden Champion im Schwergewicht, Trevor Berbick.

Die Boxwelt war von dem 1,80m großen, 100 Kilogramm schweren Tyson begeistert und gleichzeitig von seiner Schlagkraft und Schnelligkeit geradezu verängstigt. "Iron Mike" deckte Weltmeister Berbick so dermaßen mit Schlägen ein, dass dieser sich in der zweiten Runde nicht mehr auf den Beinen halten konnte.

Doch Tysons Karriere blieb nicht ohne Skandale. So saß er drei Jahre im Gefängnis wegen Vergewaltigung. Im Ring biss er seinem Gegner Evander Holyfield ein Stück Ohr ab. 2005 war dann nach einem vorzeitigen Knockout gegen Kevin McBride Schluss. Bis heute erfreut sich "Iron Mike" großer Beliebtheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rekord, Weltmeister, Boxen, Mike Tyson, Retrospektive
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 15:03 Uhr von sicness66
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kampf gegen Weltmeister Berbick von 1986 in voller Kürze:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:06 Uhr von Neverend
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Michael Jackson und Mike Tyson sitzen im Wartezimmer des Papstes. Während Mike Tyson alles egal zu sein scheint (ißt Erdnüsse und wirft die Schalen alle auf den Boden), ist Michael Jackson sehr nervös und betet einen Rosenkranz nach dem anderen. Da kommt der Papst, macht über Mike Tyson ein Kreuz und will gehen. Natürlich regt sich Michael Jackson furchtbar auf:
"Was soll das, der macht hier nur eine Sauerei, und ich, der ich wirklich bereue, kriege nicht mal ein Kreuzzeichen?!"
Da sagt der Papst:
"Ich habe ihm keinen Segen gegeben, ich habe nur zu ihm gesagt: (rechte Hand nach oben):
"Paß auf mein Sohn, (rechte Hand nach unten), du räumst jetzt deinen Saustall auf, (rechte Hand nach links zu Michael Jackson), schnappst dir den Kinderschänder (rechte Hand nach rechts zur Tür) und verschwindest!"
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:11 Uhr von diezeeL
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Iron: Damals sprach man noch vom Boxen ... was uns Heute angeboten wird - ist nur noch eine Show.

[ nachträglich editiert von diezeeL ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:35 Uhr von Phyra
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
NEWS!! ... vor 25 jahren..

was ist da falsch?
Kommentar ansehen
22.11.2011 19:12 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
minus für "aller zeiten": woher will der schreiberling wissen, dass in zukunft kein jüngerer weltmeister wird. "aller zeiten" sollte generell nicht benutzt werden. in 99% aller fälle ist es reine spekulation.

tyson fand ich fast so gut wie ali. die klitschkos waren auch geil, solange sie ihre gegner zu mus gekloppt haben. was sie heutzutage abziehen, ist ein schlechter witz. wenn der gegner in der 2. runde kaum noch stehen kann, wird der "kampf" trotzdem auf 10 runden aufgebläht, damit auch ja genug werbung gezeigt werden kann. nein danke, wenn ich schaukampf sehen will, schaue ich lieber gleich wrestling - das ist dann doch spannender. "profi"-boxen ist tot.
Kommentar ansehen
22.11.2011 19:35 Uhr von KifKif
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
K1 ist das einzige was man noch angucken kann, da gehts richtig ab.
Kommentar ansehen
22.11.2011 20:14 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesus: Hä? Deutsch ist nicht so deine Stärke, oder ?

Selbst wenn es nach Tyson einen noch jüngeren Boxer gegeben hätte, wäre er vor 25 Jahren der jüngste Boxweltmeister aller Zeiten gewesen.

Genauso wie Vettel der jüngste Formel 1 Weltmeister aller Zeiten ist. Davor war es Alonso und davor Schumacher.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?