22.11.11 13:56 Uhr
 238
 

Katholische Kirche will Weltbild-Verlag wegen Erotik-Angebot verkaufen

Die Katholische Kirche ist sich derzeit äußerst uneinig, wie sie mit ihrem Weltbild-Verlag umgehen soll, der wegen seines Erotik-Angebots in die Schlagzeilen geraten war. Die Kirche verdiente nämlich daran mit.

Intern wird über einen Verkauf des Verlages diskutiert, der immerhin nach Amazon der größte Buch-Versandhandel ist.

Weltbild macht im Jahr 1,7 Milliarden Umsatz und macht sich nun Sorgen um seine Mitarbeiter. Man appellierte an die Diözesen "kirchliche und soziale Implikationen" bei einer Trennung zu beachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kirche, Erotik, Angebot, Verlag, Katholische Kirche, Weltbild
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 16:49 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir das gar nicht vorstellen irgendwie: Der Weltbild-Verlag sorgt ja nicht nur für Kasse, sondern ist bzw. war ja auch ein Instrument, um viele Leute zu miss..., äähhh zu erreichen.

Ein sehr mächtiges Instrument. Das wegen ein paar Schlagzeilen aus der Hand zu geben sieht der kath. Kirche gar nicht ähnlich; die lässt sich ja sonst nicht so leicht beeindrucken vom Zeitgeschehen.

Darum glaub ich es erst, wenn ich es schwarz auf weiss habe, sprich: wenn es nicht mehr nur um rein interne Gedankenspiele geht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?