22.11.11 14:16 Uhr
 206
 

Wien: Ausstellung feiert "Obey-Propaganda" des Graffiti-Küstlers Shepard Fairey

Der amerikanische Street-Artist Shepard Fairey wurde durch eine Art Propaganda-Kampagne bekannt, die er "Obey" betitelte.

Diesen Slogan kombinierte er mit diversen Bildern und überflutete damit die Straßen von Tokio bis Los Angeles. Andere Werke von Fairey zeigen die Stencil-Antlitze von Georg Bush oder die Guy-Fawkes-Maske der Occupy-Bewegung.

Nun ehrt die Wiener "Lust Gallery" den Künstler mit einer eigenen Ausstellung, der inzwischen so berühmt sein dürfte wie sein Kollege Banksy.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Wien, Propaganda, Graffiti
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?