22.11.11 11:54 Uhr
 15.763
 

Riesen-Weberknechte breiten sich weiter in Europa aus

Vor ungefähr zehn Jahren kam eine neue Spinnenart nach Europa. Die Rede ist von den Riesen-Weberknechten, die sich seither unaufhörlich vermehren.

Der Beginn der Invasion war in den Niederlanden, wo man sie 2004 zuerst entdeckte. Dann breiteten sie sich weiter aus über die Schweiz, Österreich bis hin nach Berlin. Ihr jetziger Schwerpunkt liegt in Nordrhein-Westfalen.

Die Tiere werden bis zu 18 Zentimeter groß und bevorzugen dunkle Gemäuer. Experten glauben das sie sich noch weiter in Richtung Südosteuropa ausbreiten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Europa, Umwelt, Natur, Einwanderer, Westeuropa
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 12:19 Uhr von erw
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wäre auch ganz gut zu wissen: woher sie kommen, ohne in die quelle schauen zu müssen
Kommentar ansehen
22.11.2011 12:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
lol 18 cm: in der mitte n stecknadelkopf und dann noch ringsum 8,9 cm lange haxen die so dünn sinn wie n schamhaar xD
Kommentar ansehen
22.11.2011 13:52 Uhr von opportunity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bertl: Weberknecht ungleich Zitterspinne

wurde diesbezüglich auch erst vor kurzem aufgeklärt.

edit: Klaus war schneller

[ nachträglich editiert von opportunity ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 13:54 Uhr von SeriousK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hier noch mal ein vergleichsbild: http://www.picspace.de/...
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:11 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ach du scheiße Sollen mir ja fern bleiben die Viecher!
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:27 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@s0lus: Sie kamen schätzungsweise vor 10 Jahren nach Europa, aber man hat sie erst 2004 entdeckt.

Wenn du dich mit einer Erkältung ansteckst, vergehen auch erst ein paar Tage, bis du merkst, dass du eine hast. :P
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:50 Uhr von Ginseng
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058: Dein Video zeigt eine Zitterspinne, keinen Weberknecht.

/edit: War wohl zu langsam

[ nachträglich editiert von Ginseng ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:00 Uhr von nobody4589
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns: am haus wächst einmal im jahr nen schwarm. der ist da aber auch höchstens für nen monat und dann wieder weg. und im nächsten jahr wieder da. geht jetz schon 3-4 jahre so.
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:47 Uhr von 1234321
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte 1998 einen Koffer voll aus China mitgebracht. Ich wollte euch was Gutes tun.
Kommentar ansehen
22.11.2011 19:32 Uhr von Polyhymnia
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fail: Weberknechte sind keine Spinnen, von mir ein "-"

Unterschiede:
- männ. Weberknechte haben einen Penis
- Weberknechte haben weder Spinn- noch Giftdrüsen

Wenn ein jemand im Alltag Weberknecht und Spinne nicht auseinanderhalten kann, kein Ding. Aber bei Wissenschaftsnews bin ich kleinlich. Laut den Kommentaren handelt es sich hierbei um "Zitterspinnen". Sollte das stimmen, schreib das besser von vornherein so hin, denn so wie es jetzt dort steht ist es falsch.
Kommentar ansehen
22.11.2011 20:54 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@nobody: Jährlich ein Schwarm riesen Weberknechte im Haus?!? Das würde mich beunruhigen, besonders weil Spinnen im Gegensatz zu z.B. Bienen keine "seasonare" Lebewesen sind...

edit:

@Polyhymnia

Es gibt leider nicht die "Spinne"... Es gibt tausende unterarten die bis heute nicht vollständig erforscht sind. Die Weberknechte gehören sehr wohl zu den Spinntieren (eine kleine echte Spinne hat genauso wenig "gemeinsamkeit" mit einer Vogelspinne).

Ein wiki auszug:
"Die Weberknechte oder Schneider (gelegentlich auch Schuster, Kanker oder Opa Langbein, insbesondere in der Schweiz und in Vorarlberg auch Zimmermänner) (Opiliones) stellen eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida) dar"

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 21:59 Uhr von Polyhymnia
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Fireproof999: Ja, und Milben und Skorpione gehören auch zu den Spinnentieren. Bären und Marder gehören zu den Hundeartigen.

Weberknechte sind aber keine Spinnen und Bären keine Hunde
Kommentar ansehen
23.11.2011 07:42 Uhr von Norman-86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tiere werden bis zu 18 Zentimeter groß..

Fui Deibel..
Kommentar ansehen
23.11.2011 08:08 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fireproof999: Aber Spinnentiere sind keine Spinnen. Zu ersteren gehören glaube ich auch Milben.
"Spinnen sind Tiere der Ordnung der Webspinnen (Araneae). Im allgemeinen Sprachgebrauch, wissenschaftlich nicht korrekt, werden manchmal auch andere Ordnungen der Klasse der Spinnentiere mit spinnenähnlichem Aussehen als Spinnen bezeichnet."
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
23.11.2011 15:04 Uhr von jarichtig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: habe erstmal werbeknechte gelesen :D:D
Kommentar ansehen
23.11.2011 16:22 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Polyhymnia: In der News geht es schon um Kanker (bzw. Weberknechte).

Das "Zitterspinne" bezieht sich auf das velinkte Video im ersten Kommentar.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?