22.11.11 10:49 Uhr
 494
 

USA: Kameras auf Grundschulklo - Direktor muss 30 Jahre hinter Gitter

In den USA hatte der Direktor einer Grundschule heimlich Kameras auf den Toiletten versteckt und sich an den Geschlechtsteilen der Kinder ergötzt.

Der Direktor wurde erwischt, weil er Kinderpornos im Internet verbreitete. Die Polizei konnte ihn dann anhand der IP-Adresse überführen.

Jetzt erhielt der Mann für seine Tat die Strafe. Er muss für 30 Jahre hinter Gitter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kamera, Grundschule, Gitter, Direktor
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2011 10:53 Uhr von _-ELK-_
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
DAS ist doch mal: eine Strafe, die ich mir für deutsches Recht auch wünschen würde
Kommentar ansehen
22.11.2011 12:38 Uhr von ted1405
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ELK: Hmm ... du meinst also, auch in Deutschland soll es für das Anbringen von Kameras auf einer Schultoilette und das Verbreiten der Aufnahmen im Internet 30 Jahre Gefängnis geben?

Sorry, aber das sehe ich beim besten Willen nicht so.
Durch diese Scheiß-Aktion des Direktors wurde zwar absolut und ohne Frage das Persönlichkeitsrecht der Kinder schwer verletzt, aber zumindest wird wohl kaum ein Kind wegen dieser Tat nun einen massiven, seelischen Schaden davontragen.

Interessant finde ich die heute ebenfalls aufgetauchte News über den Gynäkologen, welche intime Aufnahmen seiner Patientinnen gemacht und aufbewahrt hat. Wie würdest Du den denn bestrafen wollen? Ebenfalls mit 30 Jahren?
Und falls nicht ... warum nicht?
Kommentar ansehen
22.11.2011 13:51 Uhr von Nerdi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ted1405: also sind die ermittler schuld am nachträglichen elend der bespannten!?
motto: was man nicht weiß macht einen nicht heiß.
es geht hier sicher auch um abschreckung.

[ nachträglich editiert von Nerdi ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 14:30 Uhr von ted1405
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Nerdi: Du hast den Kern meiner Aussage nicht begriffen.

Es ist für ein Kind eine ganz andere Hausnummer, ob ...
von ihm unbemerkt Nacktaufnahmen angefertigt werden ODER
ob es wissentlich missbraucht/vergewaltigt/genötigt wird.

Für letzteres sind 30 Jahre völlig okay,
für ersteres völlig überzogen.

Und das das Argument "Abschreckung" völlig für´n Arsch ist, zeigt die Vergangenheit mehr als zu genüge. Es gibt ja in den USA dank Todesstrafe keine Morde mehr, stimmt´s?
Kommentar ansehen
22.11.2011 16:00 Uhr von Nerdi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ted1405: das ganze strafsystem beruht nun mal auf abschreckung.
wie würdest du denn richten?

kann es eine alternative sein die spanner zu schulen, damit sie nicht auffliegen, um den bespannten unwissenheit zu garantieren?

und ja, 30 jahre sind sicher etwas heftig.

[ nachträglich editiert von Nerdi ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 17:08 Uhr von Noseman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nerdi: Das Strafsystem - in Deutschland jedenfalls - beruht nicht in erster Linie auf Abschreckung, sondern auf Wiedereingliederung und Resozialisierung.

Das ist wirklich so, ob man das mag oder nicht.
Deswegen gibt es ja die für die meisten User hier unverständlich niedrigen Urteile bei Gewalt- und/oder Sexualverbrechen.

Oder was heisst zu niedrige Urteile, das ist m.E. erst das zweitgrößte Problem. wie auch Lukulus glaube ich nicht, dass übermäßig harte Strafen deutlich mehr abschrecken.
Ab einem gewissen Punkt verliert das an Wirkung, außerdem gehen Täter ohnehin davon aus, nicht erwischt zu werden oder sind psychisch gestört und es ist ihnen deshalb egal.

Das wesentlich größere Problem ist, dass viel zu häufig praktisch rein gar nix passiert, erstmal endlos Sozialstunden, Arrest, Bewährung verhängt wird.

Wenn schon Abschreckung, dann muss diese sofort einsetzen, damit deutlich wird, wo Grenzen sind.
Kommentar ansehen
22.11.2011 18:03 Uhr von Nerdi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@nosemann: Wiedereingliederung... Resozialisierung...Sozialstunden,... Arrest..., Bewährung oder auch knast SIND ALLES BESTRAFUNGEN (abschreckungen) für jemanden der andere ziele hat als die gesellschaft vorgibt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?