21.11.11 17:27 Uhr
 385
 

Oldenburg: Kinderschänder kehrt zu Sportverein zurück

Er war Nahkampf-Meister in einem Teakwon-Do und Karateclub. Eine seiner Schülerin musste ihm gefällig sein.

Fünf Jahre lang hat der Karatemeister seine Schülerin nahezu täglich missbraucht, bis diese im Alter von 18 Jahren zur Polizei gegangen war.

Daraufhin kam der Sportlehrer für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Als er wieder aus dem Gefängnis entlassen wurde, wurde er in seinem Sportverein wieder mit allen Ehren willkommen geheißen und zum Manager dessen ernannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawkfire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manager, Verein, Kinderschänder, Kampfsport, Sportverein
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote