21.11.11 16:24 Uhr
 285
 

Mord an Heilbronner Polizistin könnte Beziehungstat gewesen sein

Bisher gingen die Ermittler davon aus, dass zwischen der Herkunft des Opfers und der Tat kein Zusammenhang bestehe. BKA-Präsident Jörg Ziercke sieht das inzwischen anders. Die am 25. April 2007 getötete Polizistin aus Heilbronn stammte aus Thüringen.

Inzwischen haben Ermittlung ergeben, dass jemand aus dem Kreis der Familie der Getöteten damals vor hatte, in Thüringen einen Gasthof anzumieten. Das anvisierte Objekt lag gegenüber der langjährigen Wohnung der Polizistin.

Den Zuschlag für den Gasthof erhielt letztendlich eine Person aus dem Umfeld der drei Terrorverdächtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordkandy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Polizist, Neonazi, Thüringen
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 16:46 Uhr von Bayernpower71
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tjo: - evtl. doch Beziehungstat bei der Polizistin
- in einem völlig abgebranntem Haus einen unversehrten USB-Stick und eine unversehrte DVD gefunden
- Material von den Linken durch den Spiegel aufgekauft (wem Spiegel gehört dürfte jeder wissen)

irgendwas stinkt zum Himmel. Wie j.wankelbrecher schon schrieb, die Wahrheit wird die Öffentlichkeit nie erfahren.
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:05 Uhr von K-rad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Haben Sie die News gelesen ?.
Sie sind nicht nach Heilbronn gefahren um sich Waffen zu besorgen. Sie hatten bereits Waffen und wie man der News entnehmen kann sind sie nach Heilbronn gefahren um die ihnen bereits bekannte Polizistin zu ermorden. Und dabei haben sie dann halt die Waffen der Polizisten mitgenommen.
Und was bitte ist eine Schusswaffe die nicht mehr ballistisch untersucht werden kann ?.
Man könnte glatt denken Sie wollten die Täter in Schutz nehmen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: In Hungerstreik getretener italienischer Journalist wird freigelassen
Karriereende für Zlatan Ibrahimovic droht: "Aufgeben ist keine Option"
England kürt N´Golo Kanté zum Fußballer des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?