21.11.11 16:06 Uhr
 7.812
 

Kiel: Streit wegen schlechtem Essen - 25-Jähriger am Dönerstand niedergeschossen

An einem Dönerstand in Kiel endete ein Streit ums Essen für einen 25-jährigen jungen Mann mit einer lebensgefährlichen Schussverletzung.

Ein Gast hatte sich bei dem Besitzer der Dönerbude beschwert, weil er das Essen schlecht fand. Zahlreiche Kunden solidarisierten sich mit ihm.

Ein Kunde zog schließlich völlig unerwartet eine Waffe, feuerte einen Schuss ab und traf den 25-jährigen Mann und verletzte ihn schwer. Der Täter wurde festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Streit, Essen, Schuss, Kiel, Döner
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 16:11 Uhr von Canay77
 
+62 | -22
 
ANZEIGEN
Der hat geschossen? Dann wars bestimmt kein Türk. Der hätt a Messer zogn
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:19 Uhr von sicness66
 
+24 | -13
 
ANZEIGEN
j.wankelbrecher: Nö kann nicht sein, war nicht im Osten :p
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:40 Uhr von readerlol
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
jawoll: murktz euch gegenseitig ab!!
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:41 Uhr von ihateu
 
+34 | -10
 
ANZEIGEN
deutschland entschuldige dich: warum? keine ahnung, aber bestimmt wirds jemand wollen...
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:44 Uhr von groehler
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Ja und das sind die 324924324 Dönermorde die die Medien nicht bis zum geht nicht mehr ausschlachten und um die alle bejammern (auch wenn das Opfer in dem Fall mal überlebt hat) ... aber wehe es passieren 9 Morde andersherum, dann ist die Hölle los.

Ich will das Eine sicher nicht verharmlosen, aber man sollte hier doch bitte die Verhältnismäßigkeit wahren...

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:48 Uhr von ElChefo
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Gibts jetzt ne Entschuldigung von Abdullah Gül an Mahmud Ahmadinedschad?
Kommentar ansehen
21.11.2011 16:58 Uhr von TommyWosch
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:17 Uhr von Marky
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@TommyWosch: "wieso "Haselnussgang"? hab sowas in letzter zeit öfter gelesen aber was haben Türken mit Haselnüssen zu schaffen?"

Deswegen: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:38 Uhr von ElChefo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Lewis: Entschuldige. Das habe ich nicht bedacht. Du hast recht.

...wobei, ich frage mich ernsthaft, wozu jemand "Hilfe" braucht, wenn einem Gast das Essen nicht schmeckt?
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:39 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Leider: ist diese News nicht die Doppelte.
Die andere News zu dem Vorgang war eindeutig ausführlicher.
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:52 Uhr von gamer9991
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Sehr gut geschriebene News, da wird einem beim durchlesen Alles klar.
.
.
.
NICHT

@Autor, wo hast Du News schreiben gelernt?
Mit Journalismus hat das Ganze NICHTS zu tun.
Mal ganz davon abgesehen, dass die Quelle weniger Zeichen hat als deine News ist es eine Frechheit, dass sowas als News durchkommt:

Außerdem hättest Du es nicht ein wenig konkreter schreiben können, denn
"für einen 25 Jährigen"
"ein Gast"
"Dem Imbissbesitzer"
"mehrere Personen"
"Ein Kunde zog..."

na was denn nun?
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:53 Uhr von basusu
 
+6 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:08 Uhr von Pr3dator
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
jo wankelbecher: Neonazi-Terror - Oder stellt sich vielleicht noch heraus, dass der tätliche Kunde doch Türke war und sich "gekränkt" fühlte - Was einem deutschen einfällt sich über türkische Arbeit zu beschweren?^^

Wäre interessant zu wissen wie bekannter Herr Haumichblau, der rechtfertigung für "Neonazi-Morde" möchte darauf reagier ^^
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:18 Uhr von Highmaster
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Jeder klein Ganove: (besonders unsere Kulturbereichere) rennt mit ‘ner Knarre rum. Und wir als Sportschützen werden diskriminiert.
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:19 Uhr von Post_Oma
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:21 Uhr von hamburger89
 
+4 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:38 Uhr von irykinguri
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:43 Uhr von ElChefo
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
basusu: "Es ist nicht nur juristisch ein riesengroßer Unterschied, ob jemand im Streit/Affekt jemanden niederschießt oder ob jemand durch ganz Deutschland reist um GEZIELT Ausländer/Türken/Griechen zu ermorden! "

Mord ist Mord.
...aber so wird dann ja quasi aus jedem Türken, der sich beleidigt oder sonstwie gekränkt fühlt ein armer Affekttäter, der zu seiner Tat getrieben wurde, oder?
Der gute Mann aus der News hat den Iraner erschossen. Ganz egal, auch wenns ein iranischer Hulk gewesen ist, der Döneronkel hatte ja seine Kumpels, die ihm gegen den sich beschwerenden Gast halfen.
...und wozu braucht man in einer Dönerbude eine Knarre?

Und nun ist man also "Neonazi-Sympatisant", nur weil das Leben weiter geht und es auch noch andere Straftaten ausser denen der Zwickauer Zelle gegeben hat? Denk mal drüber nach, bevor du dich weiter mit Gewalt lächerlich machst.

...PS: Was du betreibst, ist Verleumdung. Dagegen hilft auch die Anonymität eines SN-Accounts nicht.
Kommentar ansehen
21.11.2011 19:11 Uhr von sooma
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Selbstüberschätzung: "Es kommt der Tag wo ihr für all das Büßen müsst das man in eurem Namen begannen hat."

Das entscheiden aber nicht meine Mitbürger mit und ohne Migrationshintergrund, sondern mein Gott allein.
Kommentar ansehen
21.11.2011 19:22 Uhr von ElChefo
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Atatuerk: "Es kommt der Tag wo ihr für all das Büßen müsst"

Das wird dann wohl der Tag sein, wo wir uns auf entgegengesetzten Barrikaden treffen. Der Unterschied zwischen uns: Ich werde von meinem grundgesetzlich verbrieften Rechten und Pflichten Gebrauch machen.
Kommentar ansehen
21.11.2011 20:19 Uhr von ElChefo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Lewis, Atatuerk: Lewis

Ich denke schon, das er weiss, wo die Hauptstadt ist und was die Nationalfarben sind ;-)
*kicher*
Macht ja nix... ich wollte eher auf den vierten Satz der zwanzigsten Artikels hinaus.


Atatuerk

Wunschdenken. Und eure Zusammenstösse mit der Realität nennt ihr dann Fremdenfeindlichkeit. Tja. Auch das werdet ihr noch lernen. Offenheit und Toleranz bedeutet nicht "bücken und ´aaah´ sagen". Viel Spass in der Zukunft, die du den deinen prognostizierst.
Kommentar ansehen
21.11.2011 22:38 Uhr von mcSteph
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Tester: Da hat sich wohl ein Restaurant-Tester in der Tür geirrt und seine anschließende Kritik am Essen zu ehrlich geäußert.....
Kommentar ansehen
21.11.2011 22:46 Uhr von Bayernpower71
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
atatürk: "Ja ich bin froh in Deutschland zu sein weil Deutschland nicht mehr Deutsch ist."

hm, 2 Millionen vs 78 Millionen?

hier, kuck mal:
"Noch “besser” lief es dann in Köln ab wo die Keupstraße in Mülheim durch die Polizei abgesperrt werden musste. 150 türkische Rechtsextreme wollten die Keupstraße stürmen und Fenster von Geschäften einschlagen. Außerdem flogen Flaschen und Steine. Insgesamt versammelten sich bis zum Abend etwa 600 Personen in Mülheim.

Kurz und knapp wurden viele der ohnehin bereits skeptisch geprägten Bürger Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in ihrem Bild dieser Kultur, bestätigt. Die Politik schaut wie bei der Finanzkrise allem Anschein nach so lange zu bis das Fass am überlaufen ist und die Ereignisse sich überschlagen. Wer sich dem staatlich angelegtem Maulkorb widersetzt ist ein Nazi.

Was aus dieser Geschichte noch werden wird, weiß sogar der Dümmste unter den Dummen. Dass der Bürger in Europa bei dieser Sache noch sehr viel länger mitspielen wird, ist mehr als nur zu bezweifeln denn eines ist mehr als sicher “Er hat die Nase gestrichen voll!”."
http://newsbote.com/...
Kommentar ansehen
21.11.2011 22:58 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Blöd geschrieben: "Ein Gast hatte sich bei dem Besitzer der Dönerbude beschwert, weil er das Essen schlecht fand. Zahlreiche Kunden solidarisierten sich mit ihm."

Mit dem Kunden oder Budenbesitzer?
Kommentar ansehen
22.11.2011 07:12 Uhr von indi1234
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: es nach der deutschen Regierung ginge, wäre es angebracht, wenn sich das Opfer für die Kugel die es empfangen durfte auch noch bedankt.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?