21.11.11 13:14 Uhr
 126
 

Kalifornien: PETA geht gegen Känguru-Boxkämpfe in Zirkussen vor

Der Piccadilly Circus gastiert gerade im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien und steht unter dem Verdacht, illegale Auftritte von Tieren durchzuführen.

Die Tierschutzorganisation PETA hatte sich beschwert, dass in dem Zirkus illegale Känguru-Boxkämpfe gezeigt werden würden.

Auf der Homepage des Zirkusses wird nicht mit diesen Shows geworben, laut PETA-Informationen werden die Kängurus jedoch zu den Auftritten gezwungen und gequält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kalifornien, Zirkus, Tierquälerei, PETA, Känguru
Quelle: www.mercurynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator" & Co.: Schauspieler Bill Paxton im Alter von 61 Jahren verstorben
Rio de Janeiro: LKW fährt in Karnevalsmenge - Viele Verletzte
Großbritannien: Frau trotz britischer Kinder und 27 Jahren Ehe abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 15:57 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor dann sollte die peta erst einmal nach spanien gehen, gegen die stierkämpfe vorgehen. in spanien gibt es auch hahnenkämpfe sowie auch in fast allen asiatischen ländern. diese tierschutzvereinigung ist in meinen augen nur ein komerzieller verein der sein augenmerk auf gewinn richtet.

erfolge? wo?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN