21.11.11 12:37 Uhr
 369
 

Französische Modekette Promod verweigert Lohn bei Krankheit und Urlaub

Allein in München hat die französische Modekette Promod vier Filialen und beschäftigt viele Mitarbeiter.

Nun kam heraus, dass die deutsche Tochter des Unternehmens vielen Mitarbeitern die Lohnfortzahlung im Krankheits- oder Urlaubsfall verweigerte. Eine Klausel im Vertrag sollte dies rechtlich absichern, aber die Gewerkschaft Verdi erklärte, dass dies unwirksam sei.

"In einigen Fällen" sei es "bedauerlicherweise" zu dieser "Handhabung" gekommen. Man werde sicherstellen, dass sich dies nicht wiederholen wird. "Eine entsprechende Anweisung ist bereits an die zuständigen Sachbearbeiter ergangen", gab man inzwischen zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urlaub, Krankheit, Gehalt, Lohn, Promod
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!