21.11.11 12:05 Uhr
 2.386
 

Kurioser Kauf: Iran ersteht ausrangiertes Kanzler-Flugzeug "Theodor Heuss"

Ausgerechnet jetzt, wo Deutschland sich gegen den Iran in Sachen Atomausbau wendet, sickerte durch, dass die iranische Fluglinie Mahan Air einen kuriosen Kauf tätigte.

Der Iran erstand die ausrangierte Kanzlermaschine "Theodor Heuss", die bis vor kurzem noch Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Westerwelle zur Verfügung stand.

Nachdem sich die Bundesrepublik nun "aktiv für schärfere Sanktionen gegen Iran einsetzen" würde - so die Ankündigung - wirkt diese Transaktion zumindest fragwürdig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Iran, Flugzeug, Kauf, Kanzler, Airline, Jet
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 12:09 Uhr von LoneZealot
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
schärfere Sanktionen: Wenns Geld bringt, macht jeder Geschäfte mit dem Iran.
Kommentar ansehen
21.11.2011 12:13 Uhr von Urrn
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht die Bundesregierung hat diesen Verkauf eingetütet, sondern soweit mir bekannt eine Investorengruppe in Osteuropa. Jedenfalls liegt das Geschäft gar nicht im Ermessensspielraum der Regierung.

Und außer ein bisschen fragwürdige Symbolkraft sehe ich absolut kein Problem darin, wenn eine ausrangierte Maschine verkauft wird. Es ist keine Giftbombe und kein MG3, also ist es doch scheißegal an welchen Käufer das Ding geht. Und besser der Erlös ausm Verkauf als das Teil in der brandenburgischen Steppe einzumotten...

Long story short: Einen Skandal gibt es hier nicht, man macht sich höchstens einen.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 14:04 Uhr von omar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ziviler Zweck: Wenn der Auftrag einen zivilen Hintergrund hat, sehe ich kein Problem darin. Man liefert ja schließlich keine Atomtechnik oder Waffen...
Und Geld stinkt ja bekanntlich nicht...

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 18:38 Uhr von rolf.w
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bldsinn: "Nachdem sich die Bundesrepublik nun "aktiv für schärfere Sanktionen gegen Iran einsetzen" würde - so die Ankündigung - wirkt diese Transaktion zumindest fragwürdig."

Was für ein Blödsinn. Hier wird krampfhaft versucht die Sache so hinzustellen, dass Deutschland die Maschine direkt in/an den Iran verkauft habe. Dabei wurde die Maschine vorher nach Osteuropa verkauft, befand sich also gar nicht mehr in deutschem Besitz.
Und einige hier springen auch sofort drauf an, traurig sowas.
Kommentar ansehen
21.11.2011 22:48 Uhr von Benno1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man jetzt noch bedenkt das besagte Maschine noch aus DDR-Beständen stammt , wird gleich eine Weltverschwörung draus....
Kommentar ansehen
22.11.2011 09:55 Uhr von RoB-D
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte ich denen niemals verkauft allein aus Prinzip
Kommentar ansehen
24.11.2011 01:32 Uhr von Volksfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wedelt der Hund mit dem Schwanz oder anders herum? "wo Deutschland sich gegen den Iran in Sachen Atomausbau wendet"

Deutschland wendet sich nirgendwo hin, Deutschland wird gewendet - wir haben immer die gleiche Außenpolitik wie Israel.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?