21.11.11 10:38 Uhr
 489
 

Post: Tochtergesellschaft vor Schließung

Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts in NRW wird die Billigtochter der Deutschen Post, "First Mail", vermutlich geschlossen. Das erklärte ein Sprecher der Post gegenüber der Presse.

Das Gericht entschied, dass eine Tochtergesellschaft eines Konzerns nicht mit niedrigeren Preisen arbeiten darf als der Mutterkonzern. Da es bei "First Mail" zum Konzept gehöre, eine billigere Variante zur Post zu bilden, wäre eine Preisanhebung nicht mit der Geschäftsphilosophie vereinbar.

In den nächsten Wochen will der Konzern, bei dessen Tochter ca. 1.600 Beschäftigte arbeiten, den Markt beobachten und schauen,ob eine Weiterführung geschäftlich sinnvoll sei. Das Gericht begründet ihr Urteil damit, dass die Post offenbar versuche, die Konkurrenz im Briefverkehr zu verdrängen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Nachrichten, Tochter, Aus, Post, Mail, Schließung, Gerichtsurteil
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 14:32 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen Unternehmensmodellen auf Dumpinglohnbasis, weint keiner eine Träne nach.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?