21.11.11 06:10 Uhr
 3.115
 

Kurios: Verrückte Heilmittel für Frauen aus der Vergangenheit

Eine Zeitschrift drehte das Rad der Zeit zurück und blickt auf verrückte Heilmittel oder nützliche Hinweise für Frauen, die seinerzeit tatsächlich benutzt wurden. Zum Beispiel das Haushaltsdesinfektionsmittel Lysol, um ihr "privates Körperteil" zu reinigen.

Die Werbeaussage lautete sinngemäß, warum eine Frau denn alleine die Abende verbringe, wenn sie doch ihr Heim sauber hält und wirklich hübsch ist. Die Antwort lautet, sie halte eben einen essenziellen Bereich nicht wirklich sauber.

Und das ist nur ein Beispiel für Gesundheitsmaßnahmen, die beim heutigen Betrachten unwirklich erscheinen könnten.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Werbung, Vergangenheit, Kurios, Heilmittel
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2011 06:10 Uhr von FrankaFra
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibts mehr Anzeigen und Hinweise, was Frau damals alles tun "sollte".
Man gut, dass wir heute leben.

Anmerkung an den Checker benzi: Ein privates Körperteil ist ein Geschlechtsteil. Ich kann auch "Mumu", "Scheide", "Vulva" oder so sagen, wollte ich aber nicht.
Kommentar ansehen
21.11.2011 07:50 Uhr von Phillsen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das liest sich noch hakeliger: Als die Gangschaltung von nem alten Lada.
aber solche Geschichten sind doch fast immer recht amüsant. Mag sich noch einer an AYDS erinnern? War doch auch so n Marketingpatzer
http://youtu.be/...
Kommentar ansehen
21.11.2011 09:12 Uhr von Nerdi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann: wasche ich meinen auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
21.11.2011 10:04 Uhr von wymann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich interessant: Ich wollte mich gerade hinlegen um ein bisschen zu schlafen doch das hat nicht so richtig geklappt.. aber ich glaube jetzt, nach dieser News, fehlt es mir nicht wikl,ifg&högh*g... zzz...zzz...zzz...
Kommentar ansehen
21.11.2011 13:26 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: "In der Quelle gibts mehr Anzeigen und Hinweise, was Frau damals alles tun "sollte".
Man gut, dass wir heute leben."

Wie, du pflegst dein Mumu nicht ? *g
Die fängt doch mit der Zeit an nach toten Tieren zu riechen und schmeckt sicher auch so lol

Mensch Franka, bis eben fand ich dich ja noch sexy, aber das is ja schon eklig ^^
Kommentar ansehen
21.11.2011 14:00 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Musch Musch oder Tütü
Kommentar ansehen
21.11.2011 14:18 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... Mumu, Musch oder Tütü?! *rofl*

Das sagt Ihr doch bitte bitte nicht wirklich - und wohlmöglich noch laut - dazu!

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 14:21 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2011 14:31 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ok... *lol*: Aber bitte nicht ihren Rat befolgen, danke. ^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?