20.11.11 20:25 Uhr
 3.617
 

Miami: Mann stirbt nach versehentlicher Gabe einer Todesstrafen-Droge

Richard Smith starb im Alter von 79 Jahren im North Shore Hospital in Miami. Nun erheben seine Angehörigen schwere Vorwürfe gegen das Klinikpersonal. Dieses hätte ihm anstatt des Medikamentes Pepcid, Pancuronium verabreicht. Dieses wird in den USA für die Todesstrafe verwendet.

Smith wurde mit den Diagnosen Atemnot und unklares Abdomen am 30. Juli 2010 in das Krankenhaus eingeliefert. Dort verabreichte ihm eine Schwester das Muskelrelaxans Pancuronium, anstatt des säurebindenden Mittels Pepcid.

Pancuronium findet als eine von drei Medikamenten bei der Hinrichtung von Gefangenen Verwendung und auch bei bestimmten Operationen. Smith wurde zwar wiederbelebt, verstarb jedoch einen Monat später. Nun soll eine interne Untersuchung den Fall klären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Droge, Todesstrafe, Miami, Gabe
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
USA: Truthahn kollidiert mit Auto und durchschlägt die Windschutzscheibe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 20:25 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:10 Uhr von ohyeah
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
ich frag mich eher was ein "medikament", welches zum vollzug der todesstrafe eingesetz wird, in einem herkömmlichen krankenhaus zu suchen hat...
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:27 Uhr von Metalian
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ohyeah: "Pancuronium findet als eine von drei Medikamenten bei der Hinrichtung von Gefangenen Verwendung und auch bei bestimmten Operationen."

Steht doch in der News.
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:50 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"unklares Abdomen"? Magenbeschwerden. Bauchweh. Auaaua.
Kommentar ansehen
20.11.2011 22:01 Uhr von mAdmin
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ein einfaches muskelrelaxans, kommt runter: wieso das im zusammenhang mit der todesstrafe jetzt erwähnt wird um zu suggerieren, dass es extrem tödlich sei, erschließt sich mir nicht (naja, eigentlich schon...)

und zu ohyeah:
du kannst jemanden auch mit insulin umbringen, sollen wir jetzt insulin aus krankenhäusern verbannen :D?
Kommentar ansehen
20.11.2011 22:19 Uhr von Ne-La-Ru
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wird alles angenommen ohne es zu hinterfragen? Sooo hier die 3 Medikamente der Todesspritze mal vorgestellt:

Thiopental: Thiopental wird in erster Linie in der Anästhesie zur Einleitung einer Narkose beim unkomplizierten – also nicht herz- oder lungenkranken – Patienten verwendet. Darüber hinaus dient es in der Intensivmedizin vereinzelt als Dauerinfusion, als ultima ratio (letztes Mittel) zur Senkung des Hirndrucks oder zur Durchbrechung eines Status epilepticus.

Kaliumchlorid: Kommt in so gut wie allen Physiologischen Infusionen vor.
Wird auch benutzt um bei Menschen mit Elektrolytverschiebungen, Herzrhythmusstörungen zu behandeln.

Pancuronium konkurriert nach Injektion mit dem Neurotransmitter Acetylcholin um die Rezeptoren an den quergestreiften Muskelzellen. Dadurch kommt es zu einer schlaffen Lähmung der willkürlich bewegbaren Muskulatur. Die Wirkung setzt nach wenigen Minuten ein und hält ca. 45 Minuten an. Der Arzneistoff wird vor allem bei Narkosen angewendet, die maschinelle Beatmung ist absolut erforderlich. Wird z.B. bei schweren Bauch Operationen oder bei Operationen am Rücken benutzt wo sich der Patient auf keinen Fall bewegen darf oder unwillkürlich zucken.


Leute, bitte informiert euch selber und glaubt nicht alles was eine Zeitung schreibt oder von einem Hobby-Autor geschrieben wird!
Die Zeitung will mehr Auflage und der Hobby-Autor seine Toaster für die "beste News"

@ ohyeah
Ich wette mit dir, dass du schon mal Kaliumchlorid zu dir genommen hast ;-) Was hat ein Stoff in deinem Essen zu tun womit andere getötet werden?
Ganz einfach: Die Dosis macht das Gift!!!
Ab sofort wird Wasser verboten daran sterben jedes Jahr tausende Menschen ...
so und nun mein Minus bitte :-)
Kommentar ansehen
20.11.2011 23:03 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ne-La-Ru: Ja, und wo genau steht etwas anderes in der News oder Quelle?

Deine Ausführungen stimmen, aber wieso dann ein Hinweis auf Leute, die alles glauben? Wo steht etwas Gegensätzliches zu dem, was du geschrieben hast?

FrankaFra
Kommentar ansehen
20.11.2011 23:30 Uhr von Ne-La-Ru
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: Woher diese Überschrift?
Miami: Mann stirbt nach versehentlicher Gabe einer Todesstrafen-Droge
DROGE?
Ich greife mal auf Wikipedia zurück um eine treffende Definition zu liefern:
Als Droge werden im heutigen deutschen Sprachgebrauch stark wirksame psychotrope Substanzen und Zubereitungen aus solchen bezeichnet. Allgemein weisen Drogen eine bewusstseins- und wahrnehmungsverändernde Wirkung auf. Traditionell als Genussmittel verwendete oder als Medikament eingestufte Drogen werden in der öffentlichen Wahrnehmung oft nicht als solche betrachtet, obwohl in geeigneter Dosierung und Einnahmeform ebenfalls Rausch- oder erheblich veränderte Bewusstseinszustände auftreten können.

Ah und wo ist da das Pancuronium einzuordnen?


Meine Vermutung: Übersetzungsfehler...
Drug heißt im Englischen auch Medikament, Pharmaka
Bitte weniger Google Übersetzer nutzen, mehr Langenscheidt ;-)

Folge dem Kommentar von ohyeah,
Zitat:20.11.2011 21:10 Uhr von ohyeah

ich frag mich eher was ein "medikament", welches zum vollzug der todesstrafe eingesetz wird, in einem herkömmlichen krankenhaus zu suchen hat. <---
Da hat doch wieder einer ein Kommentar reingesetzt was meine Ansprache rechtfertigt.
Deine Überschrift ist reißerisch um möglichst viele "Leser" anzulocken (was auch ok ist vom Prinzip her), ABER nicht mit einem Inhalt der so nicht Stimmt.

Sonst müssten wir schreiben: SKANDAL!!! Jeden Tag bekommen tausende von Menschen Fentanyl gespritzt, ein Medikament was 200 mal stärker als Morphin ist und so rein das schon 0,5mg tödlich sein können.
Allein durch Missbrauch von dem "kleinen schmutzigen" Bruder Heroin sterben jedes Jahr tausende auf der Welt.

Mir ist klar das der Fehler nicht unbedingt bei dir zu finden ist, (töte nicht den Boten) aber bitte versuche doch es etwas realitätsnäher zu schreiben bzw. zu übersetzen,
dasd nicht dem Teil der Bevölkerung der nicht durch RTL und co. völlig verblödet ist die Haare zu Berge stehen.

Beste Grüße Ne-La-Ru

[ nachträglich editiert von Ne-La-Ru ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 00:07 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ne-La-Ru: lol, na wenn das alles ist, ist die untere Aussage dennoch übertrieben.

"Leute, bitte informiert euch selber und glaubt nicht alles was eine Zeitung schreibt oder von einem Hobby-Autor geschrieben wird!
Die Zeitung will mehr Auflage und der Hobby-Autor seine Toaster für die "beste News""

=)
Kommentar ansehen
21.11.2011 00:29 Uhr von Ne-La-Ru
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
FrankaFra: Das kann ja gut sein, aber in letzter Zeit gab es so viel "Todesstrafen-Drogen-News" das ich vielleicht die falsche angeschrieben habe.
Aber sollte man die "originale News" lesen fällt eines auf:
The Daily Mail reports that Pancuronium is one of three drugs used in executions in many states, though it is also used in the operating room.
Wofür ist diese Information wichtig?
Bzw. passt zum Thema? Da wollte nur mal die Daily Mail mal wieder mitmischen. und das noch auf einem anderen News Portal...
Die Krankenschwester hat ein schrecklichen Fehler gemacht, der nicht passieren darf, aber was hat das mit dem anderen Einsatzgebiet zu tun?
Das weißt Ähnlichkeiten mit dem Tot von Michael Jackson auf... Das böse Disoprivan (Propofol)... Dieses Medikament tötete Michael Jackson!!!
Ja und das ist schlimm, liegt aber nicht am Medikament selber sondern am Anwender. ;-)
Und da viele nur ihre Bildung aus der "Bild" und Konsorten beziehen ist es nicht verwunderlich das solche News schnell restlos geglaubt werden und dadurch eine Angst vor Medikamenten "gezüchtet" wird die vielen geholfen haben.
Durch sowas ist Impfen in Verruf geraten!
Hoffe konnte es ein wenig entschärfen ;-)
Beste Grüße
Ne-La-Ru
Kommentar ansehen
21.11.2011 00:46 Uhr von 338LM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pancuroniumbromid: ist ein nicht depolarisierendes Muskelrelaxans mit kurzer Anschlagszeit und mittlerer Wirkungsdauer und wird bei Schockpatienten und in der Herzchirurgie eingesetzt (wegen vernachlässigbarer Kardiovaskulärer Wirkung).

In Deutschland ist das Medikament weitgehend durch Esmeron (Rocuroniumbromid), vor allem für RSI (Anästhesie im Notfall bei nicht nüchternen Patienten/Schwangeren) abgelöst worden.

Wie Ne-La-Ru schon ausgiebig dargelegt hat, ist das keine Todesdroge, sondern ein normales Medikament, welches bei Hinrichtungen eingesetzt wird, damit der Delinquent sich entspannt.
Kommentar ansehen
21.11.2011 00:56 Uhr von sodaspace
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde es immer wieder amüsant, das leute ihr komplettes wissen von wikipedia beziehen um irgendwo mitreden zu können:)

wie machen die das auf der arbeit?

handy rausholen und sagen moment gleich kann ich auch meinen senf dazugeben?lol
Kommentar ansehen
21.11.2011 01:36 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
79 Jahre wurde er nur alt! Mitten aus dem Leben gerissen! Er hätte noch so viele schöne Stunden an der Sonde verbringen können, Unmenschen sind das, die ihn da auf dem Gewissen haben!
Keiner darf abnippeln, wir müssen das Leben noch mehr pervertieren, als wir es ohnehin schon tun. Ewiges Leben ftw!
Kommentar ansehen
21.11.2011 11:03 Uhr von 338LM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sodaspace: kein Wikipedia, Medizinstudium mit Anästhesiepraktikum dieses Semester ^^

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?