20.11.11 18:11 Uhr
 480
 

Suizidgefahr bei Schülern steigt stark an

Laut einer Studie ist jeder dritte Schüler in Deutschland von depressiven Stimmungen betroffen, die schnell eine ernsthafte Depression auslösen können.

Obwohl Stimmungsschwankungen bei Jugendlichen nichts ungewöhnliches sind, sind die Symptome einer ernsthaften Erkrankung bei zehn bis 15 Prozent der Schüler vorhanden.

Die Gründe hierfür sind Mobbing, steigender Druck in der Schule, aber auch familiäre Probleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Schüler, Anstieg, Suizid, Mobbing
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 18:59 Uhr von FrankaFra
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde generell: Pubertät als Faktor mir aufnehmen, da diese depressive Stimmungen auch verursacht.
Kommentar ansehen
20.11.2011 19:33 Uhr von ChaosKatze
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
zukunftsängste, probleme mit der familie, intresse an randgruppen und subkulturen und mobbing, die faktoren würde ich als die größten für jugendliche depressionen herausstellen. pupertät und dessen hormon-cocktail würde ich auch als mitverursacher hinstellen, aber eben nicht alleiniger. oftmals werden die faktoren wie dauerhafte schlappheit, disinteresse am leben so wie dauernde krankheit als zu nichtig eingestuft. deswegen fordere ich eltern auf, sich

1. mit ihren kindern zu beschäftigen
2. sie nicht vor dem fernseher zu "parken"
3. sie vorallem nicht allein lassen oder gar noch unter druck setzen

oft ists so, dass man in grübeleien verfällt, aus denen man nur schwer wieder herauskommt. deswegen andere perspektiven und wege zur problemlösung aufzeigen.

@helldriver
geh dich trollen, als ob du die peilung hast...

[ nachträglich editiert von ChaosKatze ]
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:14 Uhr von FellatioShot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die die einen in den Selbstmord treiben: Und wenn ein Schüler davon überzeugt ist, dass die Anderen an seiner Lagen und seinen Problemen schuld sind. Wenn er quasi davon überzeugt ist das die Anderen ihn in den Selbstmord treiben. Dann kann es sein, dass er sich dafür rächen möchte,
mit einem Amoklauf.
Kommentar ansehen
20.11.2011 23:37 Uhr von Phyra
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die ueberschrift koennte auch einfach lauten "Anzahl unselbstständiger mental schwacher Schueler steigt an"

wer sich von mobbing haenseleien oder aehnlichem derart beeinflussen laesst hat einfach nur einen schwachen geist.

Natuerlich ist es abartig das heutzutage so viele menschen ihre freude am leben dadurch definieren andere zur sau zu machen, aber auch dass sind meist geistige fehlbildungen die denken dadurch beliebt etc. zu werden.
Kommentar ansehen
21.11.2011 08:47 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die verkürzung der Laufzeit von 13 auf 12 Jahren tut ihr übriges. Mal wieder eine tolle idee der Politik, die absolut nicht durchdacht wurde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?