20.11.11 17:22 Uhr
 127
 

Katars wachsender Einfluss im arabischen Raum

Von seinen arabischen Nachbarn wird der steigende Einfluss Katars mit wachsendem Misstrauen begegnet. Unklar ist, wofür Katar eigentlich außenpolitisch steht. Es steht nicht auf der Seite Saudi-Arabiens oder auf der Seite des Irans, ist aber islamistisch sowie panarabisch.

In der Region konnte Katar seine Einfluss in steigendem Maße geltend machen, beispielsweise in der Vermittlung zwischen den libyschen Parteien. Typisch ist außerdem ein respektvoller und zugleich bestimmter Umgang mit dem syrischen Präsidenten Baschar el Assad.

Das Emirat Katar beheimatet den Sender Al Dschasira. Dieser spielte bei den Umbrüchen in Tunesien und Ägypten eine Rolle. Die Regierung Katars gibt offen zu, dass der Sender ein Instrument seiner Außenpolitik ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Katar, Einfluss, Araber, Außenpolitik
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 17:55 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Steht sehr wohl auf Seiten Saudi-Arabiens. Es war sogar eine gemeinsame Währung geplant.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?