20.11.11 14:49 Uhr
 380
 

Berlin: Neugeborenes aus dem fünften Stock geworfen

Einen schaurigen Fund machte jetzt ein Nachbar in einem Berliner Innenhof, als er in einem Müllsack ein totes Baby entdeckte. Ob das wenige Stunden alte Kind beim Aufprall ums Leben kam oder bereits vorher gestorben war, könne erst durch eine Obduktion geklärt werden, erklärte ein Polizeisprecher.

Anhand von blutbedeckten Gegenständen vor einer Wohnungstür, ließen sich die Täter schnell feststellen. Und so wurde die 40-jährige Mutter des Babys, ihre 15-jährige Tochter sowie der 45-jährige Mann widerstandslos abgeführt.

Die 40-jährige Mutter hatte das Kind scheinbar in der Nacht zum Sonntag entbunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Baby, Stock, Hochhaus, Neugeborenes
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 15:54 Uhr von Skyfish
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
tja, wenn man kein Hirn hat, hört man halt auf sein Bauchgefühl.

Warum spielt bei solch einer Tragödie die Nationalität eine Rolle? Willst du uns damit sagen, das bei uns Deutschen sowas nicht vorkommen kann?

[ nachträglich editiert von Skyfish ]
Kommentar ansehen
20.11.2011 17:25 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was für eine Nationalität die Täter haben.Sowas ist abartig.


@crematorium . Ich kann Skyfish nur beipflichten.
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:35 Uhr von mustermann07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
crematorium: Die, die du meinst, werfen ihre Kinder nicht aus dem Fenster... Die brauchen sie noch, wer soll sonst in Zukunft ihre Pensionen bezahlen?.... Ich glaube daß es sich, wie meistens bei solchen Vorfällen, um Alkjunkies handelt...
Kommentar ansehen
20.11.2011 23:25 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der 45-Jährige: ist wegen Kindesmisshandlung polizeibekannt....."""

und?.. sitzt der, der dafür verantwortlich ist daß so eine sinnlose Ratte frei herumläuft, schon hinter schwedischen Gardinen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?