20.11.11 10:57 Uhr
 191
 

Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger fordert Entschädigung für Neonazi-Opfer

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sprach sich nun für die Angehörigen der Opfer der Neonazi-Morde aus.

Sie verlangt eine finanzielle Entschädigung als Zeichen der Solidarität für die Hinterbliebenen. SPD-Politiker Thomas Oppermann, stimmt ebenfalls einer Entschädigung zu.

Zudem fürchtet man, dass während den Ermittlungen weitere Opfer auftauchen werden. "Wir schulden den Angehörigen der Opfer eine lückenlose Neubewertung", so Leutheusser-Schnarrenberger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Neonazi, Entschädigung, Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 11:06 Uhr von Rob550
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Frau Schnarrenberger: Diese Forderung ist Falsch. Entschädigungszahlungen haben die Täter zu zahlen, nicht der Steuerzahler.
Warum muss für alles der Steuerzahler aufkommen, wenn es noch andere gibt, die an die Verpflichtung zu zahlen aufkommen können? Sollen so die Vermögen der Neonazis geschützt werden???

Zudem ist die News schlecht wiedergegeben, da nicht die Kernaussage wiedergegeben wurde. Wenn man auf das Thema eingehen will, sollte man eine ander, präzisere Quelle angeben.

[ nachträglich editiert von Rob550 ]
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:06 Uhr von Strassenmeister
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich verlange Entschädigung für alle Opfer der U-Bahn-,Bahnhof-,Vorplatz und Busshaltestellenschläger( usw).
Das sind wir uns alle schuldig



Oh, ich sehe da haben andere zur gleicher Zeit ähnliche Gedanken

[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:06 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll das fürn Scheiß?

Was ist mit den Opfern anderer Straftaten? Die gehen leer aus weil sie das "Glück" hatten das der Täter nicht rechts war oder wie?
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:20 Uhr von NetReport2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
[Edit bei edit]: das ist garnicht meine News sorry

[ nachträglich editiert von NetReport2000 ]
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:23 Uhr von NetReport2000
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bei allem Mitgefühl: sollte man doch auf dem Teppich bleiben. Ich habe keinerlei Verständnis für solche Aktionen, die anderen Mordopfern auch nicht zuteil werden. Im Jahr 2010 weist die Kriminalstatistik 2218 Tötungsdelikte aus, Tendenz sinkend. Das wären grob gerechnet 22.000 Tötungsdelikte innerhalb von 10 Jahren. Warum sollten 10 davon bevorzugt behandelt werden.
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:42 Uhr von tutnix
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
weil hier der staat: in form des verfassungsschutzes massiv scheisse gebaut hat und damit die morde möglich machte. genau deswegen gibt es vielleicht eine entschädigung, fest steht das ja noch nicht.
Kommentar ansehen
20.11.2011 13:10 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nach dieser Erkenntnis: sollte die SPD schleunigst ein Ausschlussverfahren gegen H.S. einleiten. Enden wird es genauso wie bei Sarrazin. Die ausgesprochenen Wahrheiten sind in den Köpfen der Sozis schon angekommen, aber noch trauen sie sich nicht darüber offen zu diskutieren.
Kommentar ansehen
20.11.2011 15:18 Uhr von mueppl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Entschädigungszahlungen bevor ein rechtskräftiges Urteil gesprochen wurde?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?