19.11.11 20:56 Uhr
 192
 

Verkehr: Der Flughafen Hahn ist jetzt vierspurig zu erreichen

Der Ausbau der Bundesstraße 50 ist nun komplett abgeschlossen. Das letzte Teilstück auf der vierspurigen Verbindung vom Flughafen Hahn zur Bundesautobahn 61 erhielt nun die offizielle Verkehrsfreigabe.

Der komplette Ausbau der B 50 kostete insgesamt 85 Millionen Euro. Der Flughafen Hahn erhofft sich nun eine weitere Aufwertung seines Unternehmens.

"Mit dem Ausbau des fehlenden Teilstücks ist nicht nur die vollständige Anbindung des Flughafens Hahn an die Autobahn A 61 und damit auch ins Rhein-Main hergestellt, sondern die Verkehrsinfrastruktur im Hunsrück insgesamt entscheidend verbessert worden", sagte Staatssekretär Jürgen Häfner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Verkehr, Ausbau, Bundesstraße, Hahn
Quelle: www.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2011 01:38 Uhr von Air0r
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ja?
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:10 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War wirklich an der Zeit: Die haben damit Jahre verbracht. Ich erinnere mich noch daran wies vor dem Ausbau war. Dauerte echt ewig.

Danke für diese Meldung. Ist ne gute Neuigkeit. Somit ist die Reisezeit nach Hahn endlich akzeptabel geworden und man kann die günstigen Flüge dort nutzen.

Hatte den Flughafen meist gemieden, weil er doch ein ganzes Stück von Frankfurt entfernt liegt und es recht lange gedauert hat dorthin zu kommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?