19.11.11 20:27 Uhr
 403
 

Niedersachsen: 87-Jährige bekommt Schadensersatz, da sie vom OP-Tisch fiel

Vor dem Landgericht Aurich erstritt sich die Frau Schadensersatz und Schmerzensgeld in Höhe von 90.000 Euro, sowie eine monatliche Rente, die 1.500 Euro beträgt.

Bei einem Routineeingriff im Jahre 2006 fiel die Frau von einem OP-Tisch. Seitdem ist sie einseitig gelähmt, benötigt einen Rollstuhl und ist auf eine 24-stündige Betreuung angewiesen.

Die Versicherungsanwälte des Krankenhauses behaupteten, dass die Dame wegen ihrer früheren Rheumakrankheit bereits auf Pflege angewiesen war. Ob die Versicherung deswegen in Revision geht, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Niedersachsen, Schadensersatz, OP, Tisch
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 22:29 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kennt man ja Die Ãrzte sind nie an irgendwas schuld...stimmt´s...?? Und wenn man dann noch tolle Rechtsanwälte kennt...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 22:31 Uhr von gamer9991
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Pansy: Die gute Frau ist 87, in manchen Ländern grenzt es schon an ein Wunder dass sie überhaupt noch lebt... Ist ja klar dass sie bei einer einseitigen Lähmung nichtmehr gehen kann.

BTW: 90.000 Euro Schadensersatz sind nichts, ebenso wie die 1.500 Euro monatliche Rente, wenn man das damit vergleicht, dass man nicht mehr in der Lage ist zu laufen, auch wenn mit 87 das Leben sich dem Ende neigt muss es ja nicht vorbei sein
Kommentar ansehen
20.11.2011 05:20 Uhr von sodaspace
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pansy: hast du schon mal eine wohnung rollstuhlgerecht umgebaut?

da kostest das bad schon die hälte der summe!
Kommentar ansehen
20.11.2011 10:09 Uhr von indi1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: werden die Ärzte sicherlich einen Weg finden die Frau im Regen stehen zu lassen.

Abstreiten geht ja wohl nicht mehr.
Mal schauen, was man aus den Akten machen kann?
Oder, den Prozess so lange in die Länge ziehen, bis die Frau gestorben ist.
Na ja ihr Superärzte, eure Chancen stehen nicht schlecht.

[ nachträglich editiert von indi1234 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?