19.11.11 19:48 Uhr
 1.156
 

Ismaning: Mann befriedigte sich im Auto selbst - 20-Jährige Zeugin zeigt ihn an

Als eine junge Frau am 28. Oktober gegen 17:00 Uhr in die Arbeit ging, traute sie ihren Augen nicht: Im Pkw, an dem sie vorbeiging, saß ein Mann, der onanierte.

Als sie am nächsten Morgen den gleichen Wagen mitsamt Fahrer sah, schrieb sie sich das Kennzeichen auf und meldete es der Polizei.

Die Polizei nahm ihn schließlich in seiner Wohnung fest. Es konnte sich auch schon eine weitere Zeugin melden, die ihn vor vier Wochen an der gleichen Stelle onanieren sah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Anzeige, Selbstbefriedigung, Ismaning
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 20:24 Uhr von Nerdi
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
nirgendwo: hat man(n) seine ruhe vor den frauen.
Kommentar ansehen
19.11.2011 21:02 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kicher...!! Hat der Typ die ganze Nacht durchonaniert...???

Jetzt wird mir langsam schlecht..
Kommentar ansehen
19.11.2011 21:22 Uhr von willi_wurst
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Frechheit was schaut diese neugierige Ziege auch noch in das Auto rein??? Typisch ...

Das der Kerl verhaftet wird, verstehe ich jetzt nun nicht wirklich ...
Kommentar ansehen
19.11.2011 22:11 Uhr von supermeier
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenanzeige stellen: wegen Beleidigung durch spannen.
Kommentar ansehen
19.11.2011 22:29 Uhr von HydrogenSZ
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Darf: er wenigsten im Knast in Ruhe weiter onanieren ?
Kommentar ansehen
20.11.2011 08:58 Uhr von indi1234
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Keiner regt: sich darüber auf, wenn Frauen es tagtäglich während dem Fahrrad fahren tun.
Kommentar ansehen
21.11.2011 13:32 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Die Reaktion der Frau und der Polizei kann man so oder so sehen... Exhbitionistische Handlungen sind oft der Anfang von Schlimmerem.

Und ich erinnere mich noch gut an die (SN-)Diskussion um die Mutter, die für das Stillen ihres Säuglings aus einem Café flog - da äusserte sich der grösste Teil so, dass das eklig sei und zu intim für die Öffentlichkeit... Onanieren nicht?

Irgendeine Aussenwirkung wird der Typ wohl bezweckt haben und da liegt es näher, dass eine Fau, die das ungefragt angucken muss (glaube nicht, dass sie "neugierig" in jedes Fahrzeug geschaut hat, ob da wer...), sowas eklig findet als dass sie sowas geil macht.
Kommentar ansehen
22.11.2011 10:25 Uhr von EifelundArdennen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch hier sieht: man wieder, in welch heuchlerischer Gesellschaft wir leben.
Alles was natürlich ist, wird teilweise verboten. Wer verbietet das eigentlich? Woher kommt das? Das kann doch nur so sein, dass es solche gibt, die dieses extra machen, um dann die, die diese unsinnigen Vorschriften nicht beachten, zu bestrafen.
Treffendes Beispiel ist die Kopfvermummung für Frauen im Islam - warum vermummen sich die Männer nicht?
Kommentar ansehen
22.11.2011 19:52 Uhr von Ines1981
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen haben Penisneid? dann haben die Männer wohl Tittenneid
Kommentar ansehen
23.11.2011 11:29 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelmoral. Gleichzeitig wurde ein Messdiener von einem Pfarrer missbraucht.
Wird natürlich nicht angezeigt.
Mancher Pfarrer sollte sich im Auto selbst befriedigen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?