19.11.11 16:17 Uhr
 1.290
 

"Occupy Flash": Netzaktivisten starten Aktion gegen Adobes Flash

Unbekannte Netzaktivisten haben eine Aktion gegen Adobes Flash gestartet. Im Rahmen der Aktion "Occupy Flash" wollen sie Flash aus dem Internet verbannen.

Nach Ansicht der Initiatoren ist dieser Netzstandard veraltet. Auf ihrer Webseite fordern sie die Internetnutzer dazu auf, den Flash-Player von ihren Computern zu löschen. Anstelle von Flash sollte in Zukunft auf HTML5 als Standard gesetzt werden.

Die Aktivisten über Flash: "Es ist fehlerhaft. Es stürzt ständig ab. Es benötigt immer wieder Sicherheitsupdates. Es funktioniert nicht auf den meisten mobilen Geräten. Es ist es ein Überbleibsel, zurückgelassen von einer Zeit der geschlossenen Standards."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Aktion, Flash, Occupy
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 17:01 Uhr von bokuliztikz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Und es ist Lizenzpflichtig !!!

So eine Bewegung zu starten ist vielleicht übertrieben, aber die ind er News genannten Schwerpunkte kann ich nur unterstreichen, dank neuer Netzstandarts wie HTML5 werden Programme dieser Art nichtMEHR wirklich benötigt. Aber so schnell wird Adobe Flash nicht von der Bildfläche verschwinden.
Kommentar ansehen
19.11.2011 17:20 Uhr von tfs
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Und was dann...? Und dann fummel ich mich dumm und dämlich mit OOP losem, untypisiertem JavaScript Gebamsel, brauche x mal mehr Zeit, aber der Kunde zahlt´s ja, denn für echt hippes HTML5 legt ja jeder gerne nochmal ´ne Schippe drauf, oder wie? Und natürlich alles von Hand, oder mit 12 Verschiedenen Tools, denn eine IDE die auch nur annähernd so ausgereift und komfortabel ist wie Adobe Flash gibt es für HTML5 noch nicht. Und dann für den einen Browser OGG, für den anderen MP3, dort H264, und da drüben VP8, auf Vollbild und Streaming verzichte ich gern, hier Webfonts, dort nicht, gerendert werden sie überall so oder so unterschiedlich, WebGL mal als Experiment, mal gar nicht, etc pp. Von Enterprise Anwendungen will ich gar nicht erst anfangen.

Nein danke. Ich bin auch für offene Standards, und mir als Entwickler ist letztendlich auch völlig egal was hinten heraus kommt, sei es HTML5/JS, Flash, oder etwas ganz was anderes, aber es muss out of the box funktionieren, und ich muss sauber, effizient und kostendeckend arbeiten können, doch das ist aktuell mit HTML5/JS bei größeren Anwendungen einfach noch nicht möglich. Bevor sich nicht mindestens Harmony (und auch das ist noch ewig weit weg von dem was ActionScript, Java oder .NET aktuell bieten) als Standard durchgestzt hat, und es endlich wirkliche Crossbrowser Kompatibilität gibt (das schließt auch die Darstellung/das Rendering mit ein), so lange bleibt mir gar nichts anderes übrig als bei Flash zu bleiben wenn es um mehr geht als nur eine simple Slideshow.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 18:02 Uhr von Iruc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
geiles lgo: gute logo von occupy flash :D schon bei red faction guerllia abgeguckt oder was :D
Kommentar ansehen
19.11.2011 18:59 Uhr von Botlike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die wollen also kein Flash? Wieso kaufen die sich nicht einfach ein iPad?

Nee im Ernst, schonmal versucht, ohne Flash ein YouTube-Video zu sehn? Momentan ist es noch nicht so weit, dass man ganz darauf verzichten könnte.
Kommentar ansehen
19.11.2011 19:01 Uhr von fUkAr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
schwachsinns aktion: 1. reine verarsche der occupy-aktivisten ..

2. html5 ist niemals ein ersatz für flash, diese aktivisten sind keine programmierer und haben einfach kein plan!!

3. wenn der googleentwurf von den ganzen einwänden und der kritik bearbeitet wurde und dann irgendwann 2014(!) offiziel rauskommt, kann man mit html5 evtl reine statischen videos abspielen... super... die deppen sollten erstmal grundkenntnisse lernen oder wenigstens sich hier mal den ersten Absatz durchlesen was Flash überhaupt ist
http://de.wikipedia.org/...

schon klar das es "unbekannte" sind

[ nachträglich editiert von fUkAr ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 20:20 Uhr von dogdog
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klingt so als wenn fUkAr ein Flash-Fan ist.

Mit HTML5 kann man schon sehr viel machen. Man darf nicht vergessen das HTML5 noch nicht Final ist. Abwarten was noch alles hinzugefügt wird. Beispielsweise ist die verwundung von WEBGL sehr interessant.
Ausserdem darf man nicht vergessen, das Flash das System teilweise ausbremst und nicht für jedes System (ohne probleme) zur Verfügung steht. Z.B. gibt es Probleme auf Linux (64bit).

Für diese Aussage bekomme ich nun haue, aber...
Gute Programmierer vermeiden Flash auf Webseiten!
Kommentar ansehen
19.11.2011 20:59 Uhr von tfs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon möglich Mag sein das er das ist, genau so sind aber auch die "HTML5 kann alles was Flash kann nur noch viel besser" Fanboys, und auch die geben sich einer Illusion hin.

Gute Programmierer setzen immer die Technik ein die für das Projekt am sinnvollsten ist, und Flash ist es in vielen Fällen noch immer, auch wenn einige das nicht wahr haben wollen. HTML5 kann einfach noch nicht alles was Flash kann, Fakt ist das es bereits so einiges kann was bisher Flash vorbehalten war, wirklich besser kann es allerdings noch nichts davon, es gibt noch sehr viele Fallstricke, Inkompatibilitäten und Performanceprobleme.

Ich will nicht sagen das die HTML5 Geschichte schlecht wäre, weiß Gott nicht, ich bin heilfroh darüber, vorallem weil Microsoft dabei mitzieht, und es nach einer Zukunft aussieht in der ich nicht mehr Tage lang für verschiedene Browser, insbesondere den IE extra Optimieren muss. Aber das ganze ist leider lange nicht so ausgereift wie Flash, und bis dahin wird Flash auch noch immer sein Berechtigung haben, und man kann nur hoffen das Flash auch noch eine ganze weile existieren und sich weiterentwicklen wird, damit auch weiterhin Druck auf die Browserhersteller ausgeübt wird alternative Technologien zu implementieren und zu verfeinern, auf das wir irgendwann endlich mal einen offenen Standard haben der überall gleichmaßen verfügbar ist.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 21:17 Uhr von fUkAr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dogdog: naja, bisher sind fullflashseiten einzigartige und geben designer kaum grenzen..

wie du sagst, es ist nicht final, und bis 2014 kann noch viel passieren..
OpenGL bzw WebGL finde ich auch interessant, aber auch, das man es als anderen schuh sehen sollte, genauso wie man versucht den video-tag mit flash-objecten und der kpl. actionscript-programmierung zu vergleichen.


Gute Programmierer bauen sogar Fullscreen-Flash-Webseiten die auch auf kleinen Systemen (unter 2Ghz, 1Kern) nicht stocken

€dit: mich stört an HTML5 nur, das Tim Berners Lee kein Mitsprache Recht hat.. der der HTML erfunden hat und im w3c sitzt... und die ganzen tags die der googlemitarbeiter erfunden hat, werde ich eh nie nutzen... was einen haufen mehr arbeit- und zeitaufwand bedeutet, damit man besser "indiziert" wird... aber is halt meine einstellung.. ich mach auch bei stasi-gesichtsbuch usw nich mit ;)

[ nachträglich editiert von fUkAr ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 23:59 Uhr von dogdog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fUkAr: es gibt gutes Flash und schlechtes Flash, genauso wie bei HTML...

Sollte ein Projekt Flash benötigen, spricht nichts dagegen. Eine Fullscreen-Flash-Seite kann sehr cool sein, benötigt aber doch viele Ressourcen.

Ich bin einer von der alten Schule. Schlanker-Code, optimierte Grafiken, schneller Seitenaufbau.

Und ich weiss das man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann. Leider passiert das oft mit Flash / HTML5.

Alles hat Vor- und Nachteile...

Genug Off-Topic.. ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?