19.11.11 13:17 Uhr
 2.100
 

Kostenlose Hotline: Husten-Telefon bietet Erstdiagnose

Menschen, die über Hustenprobleme klagen, können sich über eine kostenlose Hotline über ihre Erkrankung informieren. Möglich macht dies eine spezielle Software. Der sogenannte Silometer analysiert die Hustenbeschwerden anhand typischer Hustenmerkmale.

Unter der Rufnummer 0800/0007178 können sich Betroffene ihre Hustenart diagnostizieren lassen um dann in einer Apotheke das richtige Medikament einzukaufen. Einen Arztbesuch soll der Dienst jedoch nicht ersetzen.

Entwickelt wurde das Silometer vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT und der Pharmafirma Boehringer Ingelheim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Telefon, Hotline, Husten
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab
Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 14:52 Uhr von DerMaus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
DIe Nummer gibt es schon seid recht langer Zeit. Ich erinnere mich das vor einem halben Jahr schonmal ausprobiert zu haben...
Kommentar ansehen
19.11.2011 19:22 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jop. "Entwickelt wurde das Silometer vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT und der Pharmafirma Boehringer Ingelheim."

Und das vor ziemlich genau einem Jahr. Gestern oder vorgestern war Jubiläum. "News" ist daher eher relativ zu sehen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?