19.11.11 12:53 Uhr
 258
 

Studie: DHL gehört zu den besten Paketdienstleistern

Bei einem Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität würden die acht größten Paketdienste getestet. Dabei schnitten bekannte Dienste wie DHL und GTS gut ab.

Insgesamt stellte sich heraus, dass über vier Fünftel der Sendungen innerhalb eines Tages zugestellt wurden. Allerdings kamen auch etwa ein Fünftel der Sendungen beschädigt ans Ziel. Der telefonische Service sei generell gut gewesen, preisliche Unterscheide seien aber teilweise groß.

Der Geschäftsführer des Instituts riet daher, bei den Preisen zu vergleichen, besonders bei hohem Gewicht der Sendungen. Die DHL schnitt insgesamt am besten ab, GTS punktete mit den Preisen, DPD durch Service. Hermes schnitt am schlechtesten ab, allein der Service war in einem guten Bereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Test, DHL, Paketdienst, Hermes
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 13:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hermes Dass Hermes am schlechtesten abschnitt, kann ich nur zu gut verstehen......

Aber dass der Sevice noch im guten bereich war... Die sollten mal im Lübecker Bereich testen. Dann würde die Service-Note auch gleich abstürzen...
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:05 Uhr von FranticF
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
DHL = dauert halt länger
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:51 Uhr von Didatus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
DHL am Besten? Wie haben die das getestet? Haben die an jedes Paket eine Fragebogen geheftet? Würde einiges erklären, weil so die Leute, die ihr Paket nicht erhalten haben auch nicht erfasst wurden. Ein Paket hat die DHL verloren und wurde auch nicht ersetzt, weil es angeblich zugestellt wurde. Bei uns allerdings nicht. Ein Paket wurde einfach in Hausflur gestellt und war geöffnet und entleert, als wir es gefunden haben. Das letzte Paket wurde von denen auch angeblich auch ausgeliefert und nach vier Monaten tauchte es auf einmal beim Absender wieder auf. Zumindest in unserem Stadtgebiet der Kölner Innenstadt ist DHL der schlechteste Paketzulieferer, den es gibt,
Kommentar ansehen
19.11.2011 15:49 Uhr von LhJ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
kann den anderen nicht zustimmen. DHL passte bei mir hier in München bisher immer hervorragend. Sehr schnelle Lieferung (sogar aus England hatte ich die Sendung innerhalb zwei Werktagen) und es ist immer alles angekommen, wie es sollte. Die Praxis, dass das Packet auch Nachbarn gegeben wird ist ja wohl normal. Wenn man so tolle Nachbarn hat, die das Packet leer räumen kann DHL da ja nicht wirklich was dafür.
Kommentar ansehen
19.11.2011 16:17 Uhr von Didatus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@LhJ: Ich habe auch gar nichts dagegen, dass das Paket bei einem Nachbarn abgegeben wird. Aber die DHL hat das Paket einfach in den öffentlichen Hausflur gelegt. Wohl bemerkt Paket nicht Päckchen. Pakete dürfen eigentlich selbst laut DHL nicht einfach irgendwo abgelegt werden, sondern bedürfen einer Unterschrift. Nur liefert die DHL bei uns nie bei irgendwelchen Nachbarn ab, wenn man mal nicht zu Hause ist, sondern legt die Palette in den öffentlichen Hausflur oder schickt sie einfach wieder zurück an Absender und im Computer steht "ausgeliefert". Das ist die Situation hier in unseren Stadtgebiet. Wenn die DHL das Paket beim Nachbarn abgibt und der macht das auf, dann würde ich das schon mit dem klären.
Kommentar ansehen
19.11.2011 19:15 Uhr von korem72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die auch getestet: wie die DHL bei Reklamationen reagiert?
Wir haben 4 Monate auf die Klärung gewartet wo den unser verschicktes Paket sei... und haben Freitag "endlich" einen Brief bekommen
>> das Paket wurde vernichtet weil der Inhalt kaputt war und Sie bekommen von uns KEIN Geld erstattet weil der Inhalt nicht nach unseren Statuten verpackt war<<

Zur Erklärung: Es handelte sich um eine Flasche Wein, die in Folie und Styropor verpackt war. Nur war der Karton kein Flaschenkarton von der DHL "zugelassen" sondern ein "Anderer".

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?