19.11.11 12:29 Uhr
 53
 

Frankfurt: Marktturbulenzen seien laut Josef Ackermann nicht zu Ende

Die derzeitige Unsicherheit auf den Finanzmärkten sei nach Ansicht Josef Ackermanns, Chef der Deutschen Bank, eine neue Normalität.

Ein schnelle Ende der Turbulenzen sei, so Ackermann, nicht in Sicht. Er erwarte eine lange Phase von Unsicherheit.

Ackermann erwarte, dass die Unruhen auf den Finanzmärkten noch Jahre andauern werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Ende, Josef Ackermann, Finanzmarkt, Unsicherheit
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?