19.11.11 12:08 Uhr
 213
 

YouTube: Es werden keine Daten vom Nutzer weitergegeben

Die Daten des Nutzers, der einen großen Teil vom Kinofilm "Werner Eiskalt" auf YouTube hochgeladen hat, bleiben unter Verschluss. Zwar hat der Nutzer gegen die Urheberrechte verstoßen, aber es sei kein Grund, seine Daten weiterzugeben, da er dieses Video nicht "in gewerblichen Ausmaß" veröffentlichte.

Die Anklage von Constantin scheiterte, obwohl der Nutzer den Film im Kinosaal mitgeschnitten hat .Dabei hat er sechs Sequenzen auf YouTube hochgeladen und es ist mehr als die Hälfte des Films zu sehen.

YouTube hatte die Videos vom Nutzer im Sommer sofort entfernt, trotzdem wollte Constantin von YouTube wissen, wer diese Videos hochgeladen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Daten, YouTube, Nutzer, Constantin Film, Verschluss
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 13:57 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
interessante: Urteilsbegründung.
Wenn man also nen Film bei Youtube hochlädt, wo man ja davon ausgehen kann, dass ihn Millionen von Leuten anschauen können, dann ist das nicht gewerbsmäßig.
ABER nen Film über einen p2p-Client ziehen, also für einen selber... DASS ist also Grund genug die Daten desjenigen herauszugeben?!
Kommentar ansehen
19.11.2011 21:33 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Erde ist eine Scheibe!
Für wie blöd hält man das Volk eigentlich?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?