19.11.11 11:37 Uhr
 5.745
 

Visueller Abgrund auf Londons Straßen: Größtes 3D-Gemälde der Welt erschaffen

Im Londoner Stadtteil Canary Wharf hat Straßenkünstler Joe Hill nun das größte 3D-Gemälde der Welt erstellt. Das Gemälde ist rund 61 Meter lang, 1.000 Quadratmeter groß, ziert einen Großteil der Straße und soll einen visuellen Abgrund darstellen.

Hill benötigte 105 Stunden, um das Kunstwerk fertigzustellen. Dafür erhielt er jetzt einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde. Der bisherige Weltrekordhalter Qi Xinghua, dessen Gemälde lediglich 900 Quadratmeter groß ist, muss sich nun mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Hill fertigte das Gemälde für den Sportartikelhersteller Reebok an. Reebok hat mit dem Gemälde im Sinn, dass sich Leute beispielsweise mit CrossFit-Bewegungen, Klimmzügen und Kettle-Bell-Swings über dem visuellen Abgrund ablichten lassen und somit ein riesiges Gesamtkunstwerk entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, 3D, Gemälde, Guinness-Buch der Rekorde, Abgrund
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Längste Schlange der Welt stirbt nach drei Tagen Gefangenschaft
Fußball: Robert Lewandowski nun im Guinness-Buch der Rekorde
105 Selfies in drei Minuten - Dwayne Johnson im Guinness-Buch der Rekorde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 12:19 Uhr von eichlober
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN