19.11.11 11:27 Uhr
 543
 

Neanderthal Museum: "Lego Zeitreise" - Darstellungen historischer Ereignisse mit Lego

Das Neanderthal Museum widmet sich in einer neuen Sonderausstellung der großen Welt der Legosteine. Das Museum präsentiert Nachbauten geschichtlicher Ereignisse oder berühmte Bauten aus Lego.

Gezeigt wird unter anderem der Turmbau zu Babel, der Limes oder Wikingerschiffe. Aber auch moderne Bauten wie zum Beispiel einen Windpark, ein Flughafen oder die Silhouette von Düsseldorf sind aufgebaut.

Erschaffen hat die Legowelt der Spezialist Rene Hoffmeister. Für Besucher ist die Ausstellung "Lego Zeitreise" vom 19. November 2011 bis 18. März 2012 geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Lego, Zeitreise
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 11:35 Uhr von Pikatchuu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde ja Hingehen aber der Safttroll hat Wichtige Informationen vergessen.

Wo ist das Neanderthal Museum ???
Kommentar ansehen
19.11.2011 11:40 Uhr von burzelmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein bisschen Eigeninitiative wäre schon angebracht.
Google Maps öffnen, Neanderthal Museum eingeben und schon bekommt man die Adresse:
Talstraße 300
40822 Mettmann
Kommentar ansehen
19.11.2011 11:42 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pika: Da muss ich dir diesmal Recht geben, das hab ich doch glatt vergessen.
Aber wie der Name schon sagt liegt das Museum im Neanderthal....

Trotzdem, ein Plus für den gelben Nörgel-Troll !!
Kommentar ansehen
19.11.2011 11:48 Uhr von Pikatchuu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ burzelmann: Wenn ich was Informatives Lesen will über ein Museum in einer Stadt, will ich nicht extra noch einmal in Google suchen müssen.

Wäre genauso wenn man über einen Atomunfall schreibt, aber nicht sagt wo.
Kommentar ansehen
19.11.2011 11:49 Uhr von Saftkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Atomunfall mit einem Museum vergleichen ?

Selber verstrahlt ???

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?