19.11.11 09:48 Uhr
 1.924
 

Stuttgart: Schauspieler Walter Sittler wurde vom Arbeitgeberpräsidenten angezeigt

Der Stuttgarter Schauspieler Walter Sittler wurde von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt angezeigt.

Der Grund für die Anzeige war, dass der Stuttgart-21-Gegner Walter Sittler das Ende eines Werbevideos, welches vom Arbeitgeberverband stammte, verfälschte und dieses dann im Internet veröffentlichte.

Dieter Hundt sagte: "Das ist eine Granatensauerei, wie dieser Mann sich rücksichtslos über Urheberrechte hinwegsetzt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Schauspieler, Anzeige, Stuttgart 21, Dieter Hundt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2011 11:14 Uhr von pippin
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Gottchen: ich mag mir gar nicht ausmalen, wie wohl ein Werbevideo des Arbeitgeberverbandes aussehen könnte!

Wahrscheinlich werden da tiefgreifende Fragen zur Lage des Arbeitsmarktes gestellt und der Hundt zeigt dann, dass es den Pawlowschen Effekt auch bei Menschen gibt!

Stell´ ihm eine Frage zum Thema und er haut jedesmal sein "Lohnnebenkosten" raus! In seiner kleinen, beschränkten Welt, sind die nämlich am Bankrott des Arbeitsmarktes schuld.

Nicht schlechtes Management oder verfehlte Politik!
Nein, einzig und allein die Lohnnebenkosten sind Schuld!

So, Hundt, du Hund ... jetzt mach Sitz oder geh´ ins Körbchen.
Kommentar ansehen
19.11.2011 11:55 Uhr von Katerle
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
lächerlich: was sich dieser wadenbeisser da erlaubt

ich wünsche den herrn sittler alles gute und das er recht bekommt, schließlich spricht er das aus was die meisten denken

es ist ja nix neues, dass jeder ansatz von demokratie im keim erstickt wird und wieder mal ein sehr gutes beispiel dafür

und das mit dem urheberrecht ist einfach nur ein vorwand
Kommentar ansehen
19.11.2011 12:09 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das macht ihn: sympathisch :)
Kommentar ansehen
19.11.2011 12:40 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt hat eine - zumindest nach Quellenlage - einwandfreie Urheberrechtsverletzung schon direkt mit dem Ersticken von Demokratie im Keim zu tun?

Leute, wenn man dermaßen neben der Spur denkt wie ihr, dann ist es nicht verwunderlich, dass die "Großen" nicht auf euch hören - und damit meine ich nicht nur Politiker und eure Arbeitgeber, sondern auch Freunde und eure Eltern.
Kommentar ansehen
19.11.2011 12:46 Uhr von Franco-Stiletti
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Uhrheberschutz ? ? ? ? Er hat es nicht verfälscht sondern lediglich kommentiert. Aber seht selbst:

http://www.youtube.com/...

Ein weiteres Zeichen dafür, wie Gegner von diesem Wahnsinnsprojekt systematisch diskreditiert werden.

Zeit dafür daß das Volk mal wieder die Stimme erhebt.
Lasst also alle am 27.11. eure Stimme laut erschallen

[ nachträglich editiert von Franco-Stiletti ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 13:28 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Franco-Stiletti: "Er hat es nicht verfälscht sondern lediglich kommentiert."

Natürlich hat er es verfälscht und aus einem "Nein" ein "Ja" gemacht. Ob es kommentiert wurde, ist übrigens auch völlig irrelevant.


"Ein weiteres Zeichen dafür, wie Gegner von diesem Wahnsinnsprojekt systematisch diskreditiert werden."

Die völlige Diskreditierung erfolgt für euch Gegner doch sowieso am 27.11. Ich bedauere richtig, dass ich in Deutschland nicht wählen darf, zu gerne würde ich selbst zu eurer Niederlage beitragen.


"Zeit dafür daß das Volk mal wieder die Stimme erhebt."

Eine kleine Minderheit ist nicht "das Volk".
Kommentar ansehen
19.11.2011 13:40 Uhr von Franco-Stiletti
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: >>>>>Ich bedauere richtig, dass ich in Deutschland nicht wählen darf,<<<<<<<


Das wird ja wohl schon seine Gründe haben.

Hast du bdas besagte Video überhaupt angesehen ? Wenn ja, disqualifizierst du dich mit deiner Aussage noch mehr --- Falls das überhaupt noch geht !

[ nachträglich editiert von Franco-Stiletti ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:26 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Franco-Stiletti: "Das wird ja wohl schon seine Gründe haben."

Kein deutscher Pass.


"Hast du bdas besagte Video überhaupt angesehen ?"

Du hast es selbst verlinkt.


"Wenn ja, disqualifizierst du dich mit deiner Aussage noch mehr --- Falls das überhaupt noch geht !"

Welche juristische Bildung hast du denn genossen? Ich habe zwar keinen Fachanwalt für Urheberrecht, so völlig unbedenklich wie Herr Sittler sehe ich die Sache aber nicht.

Interessieren würde mich auch, wie er reagiert, wenn man diverse Aufnahmen mit seiner Person bzw. seiner Urheberschaft umfunktioniert - vielleicht ja z.B. für ein Werbevideo dieser Nazigruppe, welche aktuell in den Medien ist?
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:31 Uhr von Franco-Stiletti
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaubs ja nicht. >>>>> vielleicht ja z.B. für ein Werbevideo dieser Nazigruppe, welche aktuell in den Medien ist? <<<<<<

So etwas mit Nazi - Videos zu vergleichen zeigt mir welch Geistes Kind du bist.
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:37 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Franco-Stiletti: Keine Antwort zu juristischen Kenntnissen?

Hat man sich nach deiner ersten, völlig falschen, Einschätzung ja auch schon denken können.


"So etwas mit Nazi - Videos zu vergleichen zeigt mir welch Geistes Kind du bist. "

Da kann wohl jemand eine Hypothese nicht von einem Vergleich unterscheiden.


Fangen wir mal einfach an... Was ein Bahnhof ist, weißt du aber schon, oder?
Kommentar ansehen
19.11.2011 14:57 Uhr von Franco-Stiletti
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Sonn dich weiter in deiner Selbstherrlichkeit. Oder noch besser, bewirb dich bei RTL. Die suchen dringend Experten wie dich.

Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollen Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leeren Kopf zu tun. (Orson Welles)
Kommentar ansehen
19.11.2011 15:04 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Franco-Stiletti: "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollen Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leeren Kopf zu tun. (Orson Welles) "

Kanntest du das Zitat schon bevor du eine völlig abwegige juristische Laienmeinung mit absoluter Vehemmenz abgegeben hast oder bist du erst danach darüber gestolpert?


"Oder noch besser, bewirb dich bei RTL."

Als ob RTL auch nur annähernd das zahlen könnte, was ich aktuell verdiene.
Des Weiteren plane ich nicht, meinen Aufenthalt in Deutschland über das Jahr 2013 hinaus zu verlängern ;)
Kommentar ansehen
19.11.2011 15:09 Uhr von Franco-Stiletti
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel zur Sachlichkeit deinerseits. >>>>Des Weiteren plane ich nicht, meinen Aufenthalt in Deutschland über das Jahr 2013 hinaus zu verlängern <<<<

Der erste Satz bei dem du meine vollste Zustimmung erhältst.

Zum Rest: Ohne Worte.


„Mit Fanatikern zu diskutieren heißt mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat.“

Hans Kasper

[ nachträglich editiert von Franco-Stiletti ]
Kommentar ansehen
19.11.2011 15:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Franco-Stiletti: "„Mit Fanatikern zu diskutieren heißt mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat.“"

Fanatiker wie du, die ohne fundierte Bildung Statements abgeben wie;
"Uhrheberschutz ? ? ? ? Er hat es nicht verfälscht sondern lediglich kommentiert." oder "Ein weiteres Zeichen dafür, wie Gegner von diesem Wahnsinnsprojekt systematisch diskreditiert werden." oder "Zeit dafür daß das Volk mal wieder die Stimme erhebt."?


"Der erste Satz bei dem du meine vollste Zustimmung erhältst."

Ich habe schon mitbekommen, dass ein gewisses Klientel hochgebildete und gut verdienende Ausländer gerne los hat und nur die ungebildeten Asozialen behält. In meiner Meinung macht man das umgekehrt - man holt sich die klugen Köpfe in´s Land und weist die aus, die nicht arbeiten wollen oder kriminelle Laufbahnen einschlagen.


Du bist btw. noch immer einige Antworten schuldig;
- welche juristische Bildung hast du genossen, um obige Aussage so vehemmet treffen zu können?
- weißt du, was ein Bahnhof ist?
- Kanntest du das letzte Zitat, welches dich gut beschreibt, schon vor dem Posten deines ersten Kommentares?
Kommentar ansehen
19.11.2011 15:29 Uhr von Franco-Stiletti
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dort mit Erfahrung.

In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende du "Hochgebildeter Besserverdiener"

R O F L ! ! !
Kommentar ansehen
22.11.2011 10:29 Uhr von EifelundArdennen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe: ja nichts gegen den Herrn Arbeitgeberpräsidenten Hundt. Aber seine Ansichten sind katastrophal.
Es wäre gut, wenn dieser Mann einmal drei Jahre lang mit einem Einkommen im Monat von 300 Euro leben müßte.
Mal sehen, ob der dann noch immer derart verkappte kapitalistische Ansichten vertritt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?