18.11.11 16:53 Uhr
 296
 

Eurokrise: Goldpreis sinkt weiter

Der Preisverfall von Rohstoffen greift auch auf das Gold über. In den letzten fünf Tagen sank der Preis für das Edelmetall um über drei Prozent. Investoren bevorzugten Bargeld.

Der Goldpreis bewegt sich auf den höchsten Wochenverlust der letzten zwei Monate zu. Aktuell beträgt der Preis für eine Feinunze 1.733 US-Dollar.

Einer Einschätzung der Commerzbank zufolge, sei die physische Nachfrage nach Gold weiterhin stabil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Rohstoff, Eurokrise, Goldpreis
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?