18.11.11 15:14 Uhr
 298
 

Rechtsextremismus: Politiker beklagen das Ignorieren von Rassismus

Politiker mit Migrationshintergrund aus der CDU, den Grüne sowie der SPD hoffen auf eine lückenlose Aufklärung der Nazi-Morde und um mehr Aufklärungsarbeit über die rechtsradikale Szene.

Aufgrund der Neonazi-Morde, deren Aufklärung lange gedauert hat, beklagen die Politiker auch, dass die Angehörigen der Ermordeten durch die Jahre hindurch in Ungewissheit leben mussten. Dies habe sie zusätzlich belastet.

Cemile Giousouf (CDU) weist auf Studien hin, wonach 15 bis 20 Prozent der Deutschen als fremdenfeindlich und 40 Prozent als latent feindlich eingestuft werden und sagt: "Jetzt müssen wir die Erfahrung machen, dass wahrscheinlich staatliche Behörden in die Ermordung von Migranten verwickelt waren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Politiker, Rassismus, Rechtsextremismus
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 15:27 Uhr von Rechthaberei
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Griechenland ist im Moment das größere: Problem.
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:28 Uhr von One of three
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Wie Geil Geht mal auf die Quelle, klickt auf "Home" und lest die "Schlagzeilen" ...

"BILD" ist ein Hetzblatt? Die Quelle schlägt "BILD" um Längen ...

Das ist doch bestimmt irgendein Satire-Projekt ...
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:41 Uhr von groehler
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Ich kann dieses ganze Mimimimi und Rumgeheule nicht mehr hören. Was das alles für Pussy sind.

Aber gibt schließlich für alles ne Lösung.

Einige sollte sich den Text des folgenden Liedes vielleicht mal zu Herzen nehmen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:42 Uhr von Rechthaberei
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Türkische Vertreter lehnten eine Resolution gegen: „Rechtsextremismus und Völkerhass in der Grugahalle“ ab - und zwar mit solcher Vehemenz, dass so manchem aus den Fraktionen von SPD, CDU, Grünen & Co. angst und bange wurde.

„Sehr frustiert“, war Karla Brennecke-Roos von der SPD nach der denkwürdigen Sitzung. Zumal die Ratsfrau davon überzeugt ist: „Die Grauen Wölfe sind der Gegenpart zur NPD auf türkischer Seite.“ Und dass ausgerechnet die zwei SPD-Mitglieder Muhammet Balaban und Kahraman Arslan gegen die Resolution wetterten – „das tat in der Seele weh“, so Brennecke-Roos: „Ein anständiger Sozi hätte dafür gestimmt. Da werden wir noch ein ernstes Wort drüber reden müssen.“

http://www.derwesten.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
18.11.2011 16:17 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
weiß nciht was: sie gegen nazis haben, die wollen doch bloß arier "positiv disktriminieren"! positiv ist doch gut!!!
Kommentar ansehen
18.11.2011 18:38 Uhr von Neapolitaner
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Politiker ignorieren: jeglichen Rassismus der nicht von Weißen ausgeübt wird, aber dann den sterbenden Schwan spielen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 20:47 Uhr von smile2
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Rassismus: Genau ... ignoriert mal weiter den Rassismus gegen Deutsche im eigenen Land. DA sehe ich mehr Handlungsbedarf!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?